MV Maluku Explorer

Das komfortable Safarischiff ist 35 Meter lang und fast 8 Meter breit. Auf den drei Decks haben bis zu 16 Gäste in 9 Kabinen ausreichend Platz. Die Maluku Explorer ist in noch unerforschtem Gebiet der Nordmolukken (Süd-Halmahera) unterwegs.

Dieses robuste und hochsee-taugliche Stahlschiff, von Tauchern für Taucher gebaut, ermöglicht die Erschließung neuer Unterwasser-Welten

Die Maluku Explorer wurde 2017 umfangreich saniert und renoviert.
 

Ausstattung

Das Sonnendeck verfügt über einen überdachten Bereich und einen kleineren Bereich mit einer Flybridge ohne Schatten für alle Sonnenhungrigen. Auf dem Hauptdeck befinden sich vorne im Bug der Essbereich und die beiden Masterkabinen, das Tauchdeck und die Tauchplattform sind im hinteren Bereich.
 

Kabinen

Die Maluku Explorer verfügt über 9 Kabinen und bietet Platz für insgesamt 16 Gäste.
Neben zwei geräumigen Masterkabinen auf dem Oberdeck, vier großzügigen Doppelkabinen und zwei Einzelkabinen auf dem Unterdeck verfügt das Schiff auch über eine Premiumsuite auf dem Sonnendeck. Die Kabinen, ausgenommen der Suite und einer Masterkabine, sind mit getrennten Betten ausgestattet.

Jede Kabine verfügt über eine Klimaanlage sowie ein eigenes Bad mit getrennter Dusche und WC.
Die Suite grenzt auf dem Sonnendeck an den klimatisierten Salon, in dem sich mit TV und DVD-Player die Abendstunden genießen lassen.
 

Verpflegung: Vollpension

Täglich werden drei Mahlzeiten in Buffetform serviert, zudem gibt es Snacks und frische Früchte. Die meisten Mahlzeiten sind eine Kombination aus indonesischer, chinesischer und westlicher Küche. Eine größere Auswahl an Getränken, Fruchtsäften und Bier werden zum Kauf angeboten.
Kaffee, Tee und Wasser sind in der Vollpension enthalten.

Für Kaffeeliebhaber steht zudem auch eine Kaffeemaschine bereit. Der Indonesische Kaffee gehört mit zu den besten der Welt und wird auch an Bord serviert.
 

Tauchbetrieb

Das Tauchdeck bietet mit 45m² viel Platz für Taucher und Equipment. Es gibt Ladestationen und einen Foto- bzw. Videotisch für Unterwasserfotografen.
Die 14m² große Tauchplattform am Ende des Schiffes ist mit Außenduschen versehen und ermöglicht leichte Einstiege in die Tauchboote oder direkt ins Wasser.

Nitrox (gegen Aufpreis und muss vorab angemeldet werden) und Tauchsicherheitssystem nach neuestem Standard sind vorhanden.
 

Tauchgebiet

Es gibt nur noch wenige Tauchgebiete auf unserem Planeten, wo man Explorer-Tauchgänge durchführen kann.
Das Gebiet besteht aus 399 Inseln und ist bis heute noch trotz atemberaubender Landschaften, komplett vom Tourismus verschont geblieben. Während der Touren werden interessierten Gästen auch Landausflüge angeboten, zum einen eine von der Landesregierung organisierte Tour mit Besichtigung einer ehemaligen Gummibaumplantage, einem alten portugiesischem Fort, der Besuch einer Halbedelstein-Manufaktur und einem Rundgang über einen lokalen Markt voller exotischer Eindrücke.

Die Molukken sind auch als die Gewürzinseln bekannt, hier gibt es frischen Zimt, Nelken, Muskatnüsse und vieles mehr! Des Weiteren bietet sich die Gelegenheit während der Tauchsafari ein kleines Dörfchen zu besuchen, welches seit Jahren von dem Safariunternehmen gefördert wird. Durch die zahlreiche Unterstützung wurden eine Schule, eine Erste-Hilfe-Station und ein Brunnen gebaut. Während des Dorfbesuchs sollte angemessene Bekleidung getragen werden.

Auch unter Wasser ist es wirklich ein Paradies. Dieses Tauchgebiet braucht den Vergleich mit dem um die Ecke liegenden Raja Ampat nicht zu scheuen und gehört mit Sicherheit zu den besten dieser Welt. Atemberaubende, zugewachsene Steilwände und Überhänge lassen jedes Taucherherz vom Anfänger (mindestens 50 Tauchgänge) bis zum Profi höher schlagen.
Diese Artenvielfallt unter Wasser ist unglaublich. Hier kann man Pygmäen-Seepferdchen, vielen verschiedenen Schneckenarten, Strudelwürmer, Büffelköpfe, Napoleons, Adlerrochen, riesigen Schwärme von Doktor, Fledermaus – und Schmetterlingsfischen begegnen.

Mit etwas Glück sieht man sogar einen Blue Ring Octopus, Hammerhaie oder sogar Mantas. Möglich ist alles, das Tauchgebiet gibt es her. Selbst der bekannte Walking Shark der bislang nur im benachbarten Raja Ampat angetroffen wurde, ist hier bei Nachtauchgängen keine Seltenheit. Unglaublich ist es auch wie groß hier die Weich,- Hart - und Fächerkorallen-Vielfalt ist. Die Akropora sind hier Jahrzehnte, wenn nicht gar Jahrhunderte alt und entsprechend groß gewachsen. Einmalig in diesem Gebiet ist die Vielfalt der Schwämme, von kleinen Röhrenschwämmen bis hin zu riesigen Vasenschwämmen, die für ein farbenreiches Unterwasser-Ambiente sorgen.

Der größte Vorteil gegenüber vielen anderen Tauchgebieten ist, dass hier kein El Nino (Korallenbleiche) durchgezogen ist, kein Tsunami Schaden angerichtet und auch kein Tourismus seine Spuren hinterlassen hat. Hier taucht man wirklich noch an einem voll intakten Korallenriff.

Auch anspruchsvolle Taucher, die seit Jahrzehnten die ganze Welt betaucht haben, sind von diesen Tauchplätzen restlos begeistert!

Technische Daten
 

  • Baujahr: 2011 (komplett überholt und renoviert 2017)
  • Länge: 35 Meter
  • Breite: 7,7 Meter
  • Motor: CUMMINS NT855, 2 x 500 PS
  • Generator: PERKINS, 2 x 70 Kw
  • Strom: 110 & 220 Volt
  • Kompressor: 2 LW mit 450l/min + LW Nitrox Membran
  • Dieseltank: 13.000 Liter
  • Wassertank: 22.000 Liter
  • Flaschen: 25 x 12L ALU (DIN und INT)
  • Beiboote:  2 Speedboote: Yamaha 40 PS
  • Erste Hilfe: Notfallkoffer, Sauerstoff
  • Sicherheit: Feuerlöscher, Schwimmwesten, Rettungsinseln
  • Navigation: VHF Marine Radio, GPS, Echo Sounder
  • Satellitentelefon

Leistungen
 

Tauchsafari (ausgeschriebene Route)

Unterbringung: in der gebuchten Kabinenkategorie mit Dusche und WC  

Verpflegung: Vollpension (3 Mahlzeiten) Kaffee, Tee, Trinkwasser & Snacks

Transfer: vom Flughafen - Schiff – Flughafen 

Tauchen:  3 bis 4 Tauchgänge pro Tag , am letzter Tag finden 2 Tauchgänge statt. Alle inkl. Flasche, Blei, Guide.

Nitrox:  möglich gegen Aufpreis (Änderungen vorbehalten)
 

Nicht im Preis enthalten:

Softdrinks, Alkoholische Getränk und Trinkgelder

Inlandsflug: bei fast allen Touren kommen Inlandsflüge hinzu.
 

Zusatzkosten

  • Nationalparkgebühr
  • Hafengebühr
     

Information:

Nach der Ankunft am Flughafen Transfer zum Schiff, das Schiff fährt meistens gegen Vormittag raus.
Änderungen vorbehalten!

Jeder Taucher braucht für die Dauer der Safari eine gültige Tauchversicherung. Leihausrüstung und Kurse sind nach Voranmeldung möglich.

Leihausrüstung vorhanden gegen Aufpreis: bitte frühzeitig anfragen!

Nitrox Tauchen – nur bei vorheriger Anmeldung möglich.

Bezahlung: nur mit Bargeld in Euro oder US Dollar
 

Tauchkurse

  • AOWD - Kurs auf Anfrage
  • Nitroxkurs auf Anfrage
Eine unverbindliche Reiseanfrage kann auch über den Punkt 'Termine & Preise' gestellt werden.

Ausstattung:

Einzelkabine • Nitrox gegen Aufpreis • Oberdeckkabine

Lage:

Halmahera, Molukken, Indonesien