Thailand Aggressor

Mit einer Gesamtlänge von 35 Metern und einer Breite von mehr als 7 Metern verfügt das Schiff über 8 Kabinen und bietet Platz für 16 Gäste.
 

Ausstattung

Die Thailand Aggressor verfügt über einen wunderschönen, großzügigen Salon, eine große Deckfläche zum Entspannen sowohl in der Sonne als auch im Schatten, ein Jacuzzi Whirlpool, Chaiselonguen, einem Grill, eine Bar und ein komplett ausgestattetes Foto/Video Center.

Es gibt Präsentationen über die Unterwasserwelt bis hin zu Spielen und Filmen zeigt die abendliche Unterhaltung an Bord viele Facetten.
An Bord gibt es auch eine kleine Bibliothek, in der man sich Bücher, u. a. zum Informieren über die Fische oder Meeresbewohner aus der Region.
 

Kabinen

Auf dem Hauptdeck befinden sich die 5 Deluxe Staterooms, drei sind ausgestattet mit einem großen Bett und einen zusätzlichen Einzelbett. 2 Deluxe Stateroom verfügen über TWIN Betten.

Des Weiteren gibt es 3 Masterkabinen mit jeweils einem Doppelbett.
2 Masterkabinen befinden sich auf dem Hauptdeck und verfügen über Panorama Fenster, eine Masterkabine liegt im Unterdeck.

Jede Kabine ist klimatisiert und ausgestattet mit einem 22“ Flachbild-TV inkl. Festplatte, welche eine Auswahl an Filmen beinhaltet, einem verspiegelten Schrank und eigenem Badezimmer (Toilette, Dusche, Waschbecken und Föhn). Frische Handtücher werden in jeder Kabine bereitgelegt und nach Bedarf gewechselt.
 

Verpflegung: Vollpension

Das Menü an Bord ist abwechslungsreich und reichhaltig, mit einer Vielfalt an thailändischen Spezialitäten, Grillspezialitäten und nationalen Gerichten. Zum Frühstück erwarten Sie frisches Obst, warme Speisen, Cornflakes und verschiedene Säfte. Das Mittagsbuffet besteht aus Suppen, hausgemachten Broten, Salaten, Sandwiches und/oder warmen Gerichten.  

Das Dinner wird jeden Abend vom Chefkoch zubereitet und serviert, es enthält Salate, Gemüse, Meeresfrüchte, Fleisch und es gibt hausgemachte Desserts.

Die inklusiv Getränke auf der Thailand Aggressor bestehen aus Fruchtsäften, Softdrinks, Mineralwasser, Eistee, Kaffee, lokalen Weinen und Bieren.
Sonstige alkoholische Getränke können sie kostenpflichtig erhalten.

Freitagabend kehr die Thailand Aggressor in den Hafen von Tap Lamu zurück und es gibt ein letztes Abendessen mit einer Cocktailparty.
 

Tauchbetrieb

Die professionelle Crew an Bord der Thailand Aggressor garantiert guten Service und entspanntes Tauchen.
Für Ihr Equipment findet sich ausreichend Stauraum auf dem Divedeck.

Auch für die Fotografen ist gesorgt, auf dem Divedeck gibt es eine separate Fotostation mit Ladestationen.

Es stehen Ihnen 12-Liter Flaschen zur Verfügung oder 15-Liter Flaschen können auf Wunsch gegen Kosten bestellt werden.
Es werden 4 bis 5 Tauchgänge pro Tag und Nachttauchgänge angeboten. Die Tauchplätze werden vorwiegend mit zwei kraftvollen Beibooten angefahren. Die Zeit zwischen den Tauchgängen können Sie mit Schnorcheln, dem Erkunden abgelegener Strände oder einfach auf dem Sonnen- oder Schattendeck mit einem kühlen Getränk und kleinen Snacks entspannen.

Tauchgebiete

MV Thailand Aggressor - North Andaman Sea Safari

Die Similan Inseln liegen ca. 100 km nordwestlich von Phuket entfernt. Die Similans, die 1982 zum Nationalpark erklärt wurden, bestehen aus 9 Inseln, die etwa von Nord nach Süd verlaufen und zahlreiche kleinere Felsvorsprünge aufweisen. Mit schneeweißen Stränden, üppigem tropischem Dschungel und spektakulären Tauchplätzen in atemberaubendem türkisfarbenem Wasser ist es nicht verwunderlich, dass die Similans zu den Top 10 Tauchplätzen der Welt gehören!

Fast alle der 9 Inseln sind von riesigen Unterwasserfelsformationen umgeben, die von der Wirkung eines unerbittlichen Meeres erodiert wurden. Diese Steinriesen beherbergen eine erstaunliche Vielfalt an Meereslebewesen, deren Tiefen oft 40 Meter oder mehr erreichen. Schmale Durchgänge, Höhlen und Unterwasserschluchten bilden eine wirklich einzigartige Tauchlandschaft. Mit Namen wie "Elephant Head", "Boulder City", "Sharkfin Reef" und "East of Eden" werden Sie bald verstehen, warum die Similans den Ruf verdienen, den sie erhalten haben.

Tauchplätze

Bon und Koh Tachai
Es handelt sich um zwei unbewohnte Inseln, die sich zwischen dem Similans und dem Surin Nationalpark nördlich der Similans befinden. Sie bieten eine Vielzahl von exzellenten Tauchplätzen - einschließlich eines atemberaubenden Drop-offs - mit einer Fülle von Hart- und Weichkorallen und großartigen Möglichkeiten, Mantas und Walhaie zu sehen.

Richelieu Rock
Der beste Tauchplatz Thailands liegt nordöstlich von Ko Tachai, nahe der Südgrenze Burmas. Dieser kleine Felsvorsprung ist von Weichkorallen bedeckt und bietet eine erstaunliche Vielfalt an Meereslebewesen, mit der Möglichkeit, Stachelrochen, Gitarrenrochen, Leopardenhaie und große Schulen von Trevallies und Barrakudas zu sehen.
Und das Beste daran ist, dass der Richelieu Rock ein Magnet für Walhaie ist und zu den besten Orten der Welt gehört, um diese sanften Riesen zu beobachten. Enge Begegnungen mit zwei oder drei Walhaien sind weit verbreitet, was diese Stätte zu einem einzigartigen Erlebnis für jeden Taucher macht.

North Andaman Tauchplätze Similan - Bon - Richeliu + Surin - Richeliu - Similan – Similan
Anitas Riff - Barrakudas Punkt, "Hin Muan Deaw".
Der thailändische Name für diesen spektakulären Felsen lautet "Hin Muan Deaw" und ist der beste Weg, um zu beschreiben, wie schön dieser Stein wirklich ist, da er direkt mit "Whole Roll (of film) rock" übersetzt wird, da man einen ganzen Rollfilm ausschließlich auf diesem Felsen verwenden kann. Der Riffhang fällt von der Riffebene bei 5 - 10 m (15 - 35 ft) auf den Sandboden bei maximal 26 - 28 m (85 - 90 ft). Flache Korallengärten bestehen aus riesigen Poren- und Hirschhornkorallen mit kleinen Zinnen. Ein großer Felsvorsprung im Südosten macht diesen Tauchplatz einzigartig und zieht viele Fotografen an. Bunte Weichkorallen, gigantische Meeresfächer und viele Arten von Steinkorallen umgeben diesen fantastischen Felsen.

West of Eden
West of Eden besteht im Wesentlichen aus riesigen Granitfelsen, die schöne Schluchten bilden, mit Wänden, die mit bunten Weichkorallen und riesigen Meeresfächern bedeckt sind. Einige Bereiche sind gekennzeichnet durch Schutt und Sandbänke, die in eine Tiefe von 30 bis 35 m (100 bis 115 ft) fallen. Die Untiefen beherbergen viele Rifffische und haben Granitfelsen, die mit Hartkorallen, Weichkorallen, Gorgonien und Federsternen bedeckt sind. Dieses Gebiet ist ein schöner Ort, um nach Makromotiven wie Nacktschnecken und Anglerfischen zu suchen. Achten Sie auf saubere Pfeifenfische und viele gebänderte Pfeifenfische in kleinen Spalten sowie langnasige Falkenfische, die in schwarzen Korallensträuchern sitzen. Zurück am Riff sind Muränen recht häufig, ebenso wie Schildkröten und Schulen von Skalaren. Gelegentlich fahren Weißspitzen-Riffhaie vorbei.

Bon - Koh Bon West Ridge, Koh Talu
Die Wand, Teil des Similan Nationalparks, ist mit verschiedenen bunten Weichkorallen und Hartkorallen verziert. Vom Grat bis zur nordöstlichen Seite gibt es Riffe, die sich entlang der Insel erstrecken. Das Riff fällt aus einer Tiefe von 10 m zu einem sandigen Boden in 25 m  ab.
Die Mehrheit der Korallen hier sind Steinkorallen, darunter Hirschhornkorallen und Hirnkorallen, die mit ein paar großen Korallenköpfen durchsetzt sind.  Im Nordwesten der Insel befindet sich ein untergetauchter Gipfel.  Der Gipfel befindet sich in einer Tiefe von 60 - 150 Fuß (18 - 45 m) und ist von einer Fülle gelber Weichkorallen und großer Meeresfächer bedeckt. Dieser Ort ist eine Putzerstation für Mantarochen, so dass die Wahrscheinlichkeit hoch ist, während eines Tauchgangs mindestens einen zu finden, besonders am westlichen Grat und am nordöstlichen Außenriff.
Koh Bon hat auch viele Arten von Haien, wie Leopardenhaie und Weißspitzen- und Schwarzspitzenriffhaie. Manchmal schwimmen graue Riffhaie vorbei, und Ammenhaie liegen unter Korallenköpfen. Schulen von Gelbschwanzbarrakudas, Füsilieren, Süßlippen und schwarzen und weißen Schnappern sind in der Gegend ebenso verbreitet wie Tintenfische, Seeschlangen und Nacktschnecken.

Richelieu Rock – Hin Plo Naam
Einer der berühmtesten Tauchplätze Thailands, der Richelieu Rock, ist ein isolierter Gipfel im Osten der Surinischen Inseln. Die Spitze bildet eine Hufeisenfigur und fällt in einer maximalen Tiefe von 35 m (115 ft) steil auf den umgebenden Sandboden. Die Südseite ist eine Bucht mit einem Hang, der sanft in die Tiefe fällt, während der Rest aus steilen Wänden, Felsgruppen und zahlreichen kleinen Höhlen besteht, in denen verschiedene Meeresbewohner leben. Die Mehrheit der Korallen sind farbenfrohe Weichkorallen, die sich gegen die Wand drängen, begleitet von riesigen Seefächern, Hartkorallen und Seeanemonen.
Aufgrund der Vielfalt an kleinen und großen Kreaturen ist der Richelieu Rock ein Paradies für Unterwasserfotografen. Geisterpfeifenfische, Anglerfische, Harlekin-Garnelen, Seepferdchen, Janss Pfeifenfische sind einige der kleineren Meereslebewesen, die man hier beobachten kann. Außerdem sind Taucher oft auf die Paarung von Tintenfischen gestoßen.

Elephant Head Rock - Hin Pusa, Hin Hua-ka-loak
Der von der Oberfläche sichtbare Elephant Head Rock ist der größte Gipfel der Similans. Es liegt 1,5 km südlich von Koh Similan. Es gibt drei große Felsbrocken, die über Wasser entstehen.  An dieser Stelle werden untergetauchte Felsbrocken aufgeschichtet, die steile Wände und Durchgänge bilden, die mit verschiedenen Farben von Weichkorallen und Meeresfächern bedeckt sind. Das Gelände ist von Sand in einer maximalen Tiefe von 35 bis 40 m umgeben.
Westlich des riesigen Felsens befindet sich eine steile Wand, die bis zu einer Tiefe von 40 m abfällt. Taucher haben oft Weißspitzen- und Schwarzspitzen-Riffhaie außerhalb der Blöcke gesehen. Darüber hinaus sind jugendliche Weißspitzen-Riffhaie in den Rissen der Felsbrocken zu sehen. In der Mitte des Wassers sind Fischschwärme, Füsiliere und Regenbogenläufer verbreitet. In der Nähe der freigelegten Felsbrocken treffen sie  häufig  auf Barrakudas .

 

Technische Daten
 

  • Länge: 35 Meter
  • Breite: 7 Meter
  • Motor: Dieselmotor                                                                                                                             
  • Motorleistung: 9 Knoten                                                                                                                                                      
  • Stromversorgung:  220-volt/50 hz
  • Kabinen: 8

Leistungen
 

Tauchsafari (ausgeschriebene Route)

Unterbringung: in der gebuchten Kabinenkategorie  

Verpflegung: Vollpension (3 Mahlzeiten) Kaffee, Tee, Trinkwasser, Softdrinks , Bier, Wein & Snacks

Tauchen:  4 – 5 Tauchgänge pro Tag , letzter Tag 2 Tauchgänge inkl. Flasche, Blei, Guide

Transfer bei Thailand Safari: Flughafen Phuket International Airport– Tap Lamu Pier – Flughafen Phuket International Airport kostenfrei
 

Nicht im Preis enthalten

Transfer bei Myanmar: erforderlich eine Übernachtung vorab in Ranong, wir mit organisiert

Alkoholische Getränke und Trinkgelder    

Nitrox : 7 Tagestouren:  100 USD     -  10 Tagestouren: 150 USD
 

Zusatzkosten / Nationalparkgebühren (Änderungen vorbehalten)

Thailand:  Hafengebühren: 95 USD  plus 7 % Steuern- bei 7 Tage Andamanensee
Myanmar: Hafengebühr, Visa & Nationalparkgebühr   265 USD  plus 7 %  Steuern
 

Information:

Check in ist ab 18.00 und der check out am Morgen um 08.00

Bei jeder Buchung werden eine Passkopie und Angaben über Brevet und Tauchgänge benötigt.

Jeder Taucher braucht für die Dauer der Safari eine gültige Tauchversicherung.

Leihausrüstung und Kurse sind nach Voranmeldung möglich.
 

Tauchkurse

  • AOWD - Kurs auf Anfrage
  • Nitroxkurs auf Anfrage

Datum

Plätze

Suchen
31 OKT2020
7 Nächte
North Andaman Sea
mind. 7 freie Plätze
EUR 3060.-
mind. 7 freie Plätze

Abfahrt/Ankunft

ab:
31 Okt 2020
Taplamu Pier
an:
07 Nov 2020
Taplamu Pier

Preise & Verfügbarkeit

Lowest Priced Cabin
EUR 3060.-
>6 Plätze
 Buchungsanfrage
07 NOV2020
7 Nächte
North Andaman Sea
mind. 7 freie Plätze
EUR 3060.-
mind. 7 freie Plätze

Abfahrt/Ankunft

ab:
07 Nov 2020
Taplamu Pier
an:
14 Nov 2020
Taplamu Pier

Preise & Verfügbarkeit

Lowest Priced Cabin
EUR 3060.-
>6 Plätze
 Buchungsanfrage
14 NOV2020
7 Nächte
North Andaman Sea
2 freie Plätze
EUR 3060.-
2 freie Plätze

Abfahrt/Ankunft

ab:
14 Nov 2020
Taplamu Pier
an:
21 Nov 2020
Taplamu Pier

Preise & Verfügbarkeit

Lowest Priced Cabin
EUR 3060.-
2 Plätze
 Buchungsanfrage
21 NOV2020
7 Nächte
North Andaman Sea
mind. 7 freie Plätze
EUR 3060.-
mind. 7 freie Plätze

Abfahrt/Ankunft

ab:
21 Nov 2020
Taplamu Pier
an:
28 Nov 2020
Taplamu Pier

Preise & Verfügbarkeit

Lowest Priced Cabin
EUR 3060.-
>6 Plätze
 Buchungsanfrage
28 NOV2020
7 Nächte
North Andaman Sea
mind. 7 freie Plätze
EUR 3060.-
mind. 7 freie Plätze

Abfahrt/Ankunft

ab:
28 Nov 2020
Taplamu Pier
an:
05 Dez 2020
Taplamu Pier

Preise & Verfügbarkeit

Lowest Priced Cabin
EUR 3060.-
>6 Plätze
 Buchungsanfrage
05 DEZ2020
7 Nächte
North Andaman Sea
mind. 7 freie Plätze
EUR 3060.-
mind. 7 freie Plätze

Abfahrt/Ankunft

ab:
05 Dez 2020
Taplamu Pier
an:
12 Dez 2020
Taplamu Pier

Preise & Verfügbarkeit

Lowest Priced Cabin
EUR 3060.-
>6 Plätze
 Buchungsanfrage
12 DEZ2020
7 Nächte
North Andaman Sea
mind. 7 freie Plätze
EUR 3060.-
mind. 7 freie Plätze

Abfahrt/Ankunft

ab:
12 Dez 2020
Taplamu Pier
an:
19 Dez 2020
Taplamu Pier

Preise & Verfügbarkeit

Lowest Priced Cabin
EUR 3060.-
>6 Plätze
 Buchungsanfrage
spätere Termine
Eine unverbindliche Reiseanfrage kann auch über den Punkt 'Termine & Preise' gestellt werden.

Ausstattung:

Nitrox gegen Aufpreis • Oberdeckkabine

Lage:

Tap Lamu Pier, Khao Lak, Thailand