5 Tage Naturkreuzfahrt Galapagos - Anahi Katamaran

Diese 5-tägige Kreuzfahrt führt Sie zu den schönsten Flecken der Galapagos Inseln: Als erstes wird Ihnen der Bachas Strand eine ausgezeichnete Einführung in die Galapagos Inseln und ihre Tier- und Pflanzenwelt bieten. Die Genovesa Insel ist ein außergewöhnlich guter Ort, um die Rotfußtölpel zu beobachten. Die Plazas und Santa Fe Inseln sind die Heimat der drachenähnlichen Galapagos-Landleguane. Auf San Cristobal werden Sie die malerisch schönen Landschaften von Punta Pitt genießen können. Weiterhin kann man beim Kicker Rock schnorcheln und im Hochland von San Cristobal das Galapagos Schildkröten-Aufzuchtzentrum besuchen.

Unser Tipp: Kombinieren Sie diese Kreuzfahrt mit einer anschließenden Tauchsafari oder einem Tauchaufenthalt auf Santa Cruz
 

Enthaltene Leistungen

  • Unterbringung in einer Doppelkabine mit eigenem Bad und Klimaanlage
  • Vollpension während der gesamten Kreuzfahrt (beginnend mit Mittagessen am 1. Tag und endend mit dem Frühstück am letzten Tag)
  • Ausflüge wie im Reiseverlauf angegeben
  • zweisprachige Nationalparkführer (spanisch-englisch), zu einigen Terminen auch deutschsprachige Nationalparkführer
  • Kaffee, Tee und Wasser
  • Flughafentransfers auf Galapagos

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Flug nach und von Galapagos
  • Internationale Flüge
  • Galapagos Nationalparkgebühr (USD 120,- p.P.)
  • TCT-Karte (USD 20,- p.P.)

Zuschlag für Kreuzfahrttermine mit deutschsprachigem Naturführer: € 65,- pro Person

First Class Motor Katamaran Anahi

Die M/C Anahi ist eine Power Catamaran Yacht, gebaut in Guayaquil, Ecuador, die Ende 2006 mit hohem Komfortstandard auf den Markt kam. Mit unvergleichlicher Stabilität ist Ihre Kreuzfahrt garantiert erholsam und entspannt.

Auf dem Hauptdeck befinden sich großzügige Ruhezonen, Bibliothek, TV-DVD-Raum ein komfortables Esszimmer und die Lounge. Auf dem Oberdeck verfügt die Yacht über eine Bar und einen Bereich zum Entspannen sowie einen Jacuzzi für sechs Personen. Auf der Oberseite des Barbereichs befindet sich das große Sonnendeck mit Ruhesesseln für acht Personen.
Sie werden von einer freundlichen, hilfsbereiten und erfahrenen Crew von 8 gut ausgebildeten Mitarbeitern betreut. Die Galapagos Nationalparkführer, die die Landausflüge begleiten, sprechen Englisch und Spanisch.

Kabinen

Die Unterkünfte für 16 Reisende verteilen sich auf sechs 14qm Doppelkabinen auf dem Hauptdeck (2 davon verwandelbar in ein Doppelbett) und zwei 25qm Suite Kabinen auf dem Oberdeck. Jede Kabine verfügt über große Fenster - Hochformat - mit Blick auf das Meer, einen schönen Holzboden und gemütliche Privaträume mit Warm-/Kaltwasserdusche, Schrank, Schrank und Klimaanlage.

Informationen zum Fahrtverlauf

Die Ankunft von Quito oder Guayaquil am Flughafen auf der Insel San-Cristobal, Galapagos erfolgt in der Regel zwischen 12:00 und 13:00 Uhr Ortszeit. Nach den Formalitäten am Flughafen und der Bezahlung der Nationalpark Eintrittsgebühr werden die Passagiere vom Naturführer empfangen und zur Yacht gebracht.

In der Regel beginnt die Navigation zur nächsten Insel gegen 02:00 und 03:00 Uhr in der Früh, wobei Sie ca. um 06:00 Uhr ankommen werden. Das Frühstück wird üblicherweise um 7:00 Uhr serviert. Danach geht es von Bord und es folgt ein Landgang an den Küsten der Inseln (nass oder trocken). Der Aufenthalt auf den jeweiligen Inseln dauert normalerweise ungefähr 2 Stunden, inklusive Wandern, Schnorcheln und manchmal auch einer Kombination von beidem. Das Mittagessen wird üblicherweise um 13:00 Uhr serviert. Am Nachmittag beinhalten einige der Routen auch kurze Navigationszeiten, die die Kunden zum nächsten Besuchspunkt bringen.

Abfahrtstermine

Die Abfahrtstermine sind 14 tägig jeweils freitags. An den mit * gekennzeichneten Terminen begleitet ein deutschsprachiger Naturführer die Kreuzfahrt.

2020: 12.06., 26.06., 10.07.*, 24.07., 07.08., 21.08.*,  02.10., 16.10., 30.10., 13.11., 27.11.*, 11.12., 25.12.

Videos:

Tag 1 bis Tag 2

Tag 1: Ankunft auf der Baltra Insel -Bachas Strand

Ihre Ankunft erfolgt gegen Mittag (Ortszeit), wo unser Guide in der Lobby mit einem Schild mit dem Namen unserer Yacht ‚Anahi‘ auf Sie wartet. Ein Besatzungsmitglied kümmert sich um Ihr Gepäck und transportiert es auf die Yacht. Sie fahren dann mit einem lokalen Bus zu einem Ort namens „El Muelle“ (Pier), von wo Sie an Bord unserer Yacht Anahi kommen. Unser Kapitän und unsere Crew heißen Sie herzlich willkommen mit einem Getränk und Sie werden auf Ihre Kabine zugewiesen. Nach dem Lunch bekommen Sie von unserem Guide Informationen über die Aktivitäten am Nachmittag.

Gegen 14:00 Uhr segeln wir mit kleinen Booten zu der sogenannten Playa Bachas. Der Sand in der Bucht besteht aus zerlegten Korallen, die ihn weiß und weich machen und er ist daher ein Lieblingsnistplatz für die Meeresschildkröten. Hinter einem der Strände gibt es eine kleine Brackwasserlagune, wo gelegentlich Flamingos und andere Küstenvögel wie Schwarzhalsstelzen und Regenbrachvögel zu beobachten sind. Der andere Strand ist länger und hat zwei Lastkähne, die während des Zweiten Weltkrieges verlassen wurden, als die Baltra Insel als Militär Stützpunkt der USA diente. An diesem Ort findet auch unsere erste Begegnung mit den Galapagos-Seelöwen statt, die sich am Strand ausruhen. Es besteht auch die Chance, Meeresleguane und mehrere Seevögel zu sehen. Hier haben wir auch Zeit, die Ruhe des Strandes zu genießen und mit den zahlreichen Seelöwen, die gerne mit Besuchern schwimmen, zu spielen.

Um 19:00 Uhr werden Sie offiziell an Board willkommen geheißen und ein ausgezeichnetes Abendessen genießen. Danach wird Ihr Guide die Aktivitäten für den nächsten Tag mit Ihnen besprechen.

Tag 2 bis Tag 3

Tag 2: Genovesa Insel

Um 06:00 Uhr erreichen wir die Genovesa Insel. Diese ist die nordöstlichste Insel des Galapagos Archipels, die auch als Tower Island (Turminsel) bekannt ist, nur eine Fläche von 14 km² bedeckt und ihren höchsten Punkt auf 64 m hat. Die hufeisenförmige Insel hat einen Vulkankrater, dessen zusammengebrochene Wand die wunderschöne Great Darwin Bucht gebildet und sie mit hohen Klippen umgeben hat. Obwohl keine historischen Eruptionen auf der Genovesa Insel bekannt sind, gibt es junge Lavaströme auf den Flanken des Vulkans. Die Insel wird aufgrund ihrer großen und ungewöhnlichen Vogel Kolonien auch manchmal Vogel Insel genannt. Hier sind unzählige Fregattvögel anzutreffen und die Insel zählt zu den besten Orten des Archipels, um Rotfußtölpel, Nazca Tölpel, Gabelschwanzmöwen, Sturmvögel, Tropikvögel, Darwin-Finken, Galapagos Spottdrosseln, einheimische Galapagos Tauben und Sumpfohreulen zu beobachten.

Die erste Sehenswürdigkeit, ist der Darwin Bay Strand, welcher aufgrund der vielen auf den Salzbuschpflanzen nistenden Seevögeln sehr attraktiv ist. Wir besuchen diesen Ort am Morgen und am Nachmittag besuchen wir den zweiten Interessenpunkt, nämlich die Prinz Philip Stufen. Das erfordert einen 25 Meter hohen Klettersteig zu einer Plattform, die als beste Vogelbrutstelle der Galapagos Inseln bekannt ist.

Auf Genovesa werden wir auch die Gelegenheit haben, eine Panga Fahrt zu machen, zu schnorcheln, Kanu zu fahren und spazieren zu gehen. W.

Tag 3 bis Tag 4

Tag 3: Plazas und Santa Fe Inseln

Die Ankunft auf den Plazas Inseln erfolgt um 06:00 Uhr in der Früh nach einer Nachtfahrt. Nach dem Frühstück beginnen wir unseren ersten Tagesausflug. Die Plazas sind zwei kleine Inseln, die sich nicht so weit von der Ostküste von Santa Cruz befinden. Die ungewöhnliche Vegetation und der Standort der Insel erschaffen eine interessante Landschaft, die die Flora und Fauna der Galapagos unterstützt. Trotz der geringen Fläche, bietet die Insel eine reiche Vielfalt von außergewöhnlichen Tierarten, die endemisch für den Archipel sind an. Zu beobachten sind viele Landleguane, die normalerweise in den Schatten der Kakteen ruhen. Außerdem kann man auf den schroffen südlichen Klippen nistende Gabelschwanzmöwen und viele weitere Seevögel sichten. Die felsige Küste, welche als Naturschutzgebiet gilt, ist der Hauptlebensraum für eine große Kolonie lauter und verspielter Seelöwen. Zu den Hauptattraktionen der Plazas Inseln zählen mitunter Landleguane, Seelöwen, Gabelschwanzmöwen, gelbschwänzige Meeräschen, Audubon Sturmtaucher, Rotschnabel- Tropikvögel, Fregattvögel und braune Pelikane, die an den Klippen vorbeigleiten. Rückkehr zur Yacht zum Mittagessen und Zeit für eine wohlverdiente Rast.

Am Nachmittag beginnen wir den zweiten Ausflug, nämlich zur Santa Fe (Barrington) Insel. Die kleine Bucht auf der Nordostküste ist ein malerisch schöner Ort. Von hier gibt es zwei verschiedene Wanderwege. Der eine führt zu einem szenischen Aussichtspunkt auf einer Klippe, wo man auch gelegentlich Landleguane sehen kann. Der andere Weg ist ein Inselrundgang am Strand, wo man die Landleguane auch bei Morgenfrische oder spät am Nachmittag, bei Sonnenuntergang, bestaunen kann. Eine besondere Attraktion ist der ungewöhnlich hohe, stachelige Kaktuswald. Hier ergeben sich auch wunderbare Möglichkeiten zum Kanufahren, Schnorcheln, Pangafahren, Wandern und die Natur genießen.

Rückkehr zur Yacht, um Abend zu essen und etwas zu entspannen.

Tag 4 bis Tag 5

Tag 4: San Cristobal Insel: Punta Pitt, Kicker Rock und Lobos Insel.

In der Früh erfolgt die Ankunft auf San Cristobal (Chatham). Sie ist die östlichste Insel des Galapagos-Archipels und eine der geologisch ältesten. Der Name „San Cristobal“ wurde vom Namen des Schutzpatrons der Seefahrer, St. Christoph, hergeleitet. Der englische Name, Chatham Island, abgeleitet von William Pitt, 1. Graf von Chatham, wird ebenso häufig verwendet. Die Insel hat eine Fläche von 558 km² (215 Meilen²) und der höchste Punkt liegt auf 730 m (2400 ft.). Die Hauptstadt des Archipels, Puerto Baquerizo Moreno, ist eine kleine Stadt, die sich an der südwestlichen Spitze dieser Insel befindet. San Cristobal ist die Heimat von einer Vielzahl an Tieren, unter anderem vieler Fregattvögel, Galapagos Seelöwen, Riesenschildkröten, Blau- und Rotfußtölpel, tropischer Vögel, Meeresleguane, Delphine, Gabelschwanzmöwen und vieler mehr.

Am Morgen besuchen wir Punta Pitt, eine der schönsten und eindrucksvollsten Stätten der Galapagos Inseln. Die Erosion der hohen Klippen und der fast konstante Morgennebel sorgen für die unheimliche Atmosphäre von Punta Pitt. Punta Pitt ist auch der nordöstlichste Ort vom Galapagos-Archipel und der Lieblingsnistplatz vieler Seevögel. In dieser Umgebung kann man die drei verschiedenen Tölpel-Arten und viele Fregattvögel nisten sehen. Rückkehr zur Yacht zum Mittagessen.

Am Nachmittag navigieren wir weiter zu der riesigen und scharfen, aus dem Ozean ragenden, Felsformation, örtlich bekannt als „Leon Dormido“ (schlafender Seelöwe). Auf den Klippen sieht man viele Blaufußtölpel, Maskentölpel, Pelikane und andere Seevögel. Beim Schnorcheln können wir Haie, Meeresschildkröten, Meeresrochen und mehrere Arten von bunten Fischen neben den beeindruckenden Felsen beobachten. Danach gehen wir auf der Isla Lobos (Lobos Insel), eine kleine, durch eine schmale Stillgewässerstrecke von der Hauptinsel getrennte Insel, spazieren. Auf seinen felsigen Küsten nisten die Blaufußtölpel und auf den Stränden rasten die Seelöwen. Die Atmosphäre hier überzeugt mit einer primitiven und unverfälschten Schönheit: ein gutes Beispiel für das typische Galapagos Umfeld.

Tag 5 bis Tag 5

Tag 5: San Cristobal Insel: Junco Lagune, Cerro Colorado Galapaguera

In der Früh nimmt Sie Ihr Guide mit zu einem Ausflug ins Hochland der San Cristobal Insel.

Unsere Tour beginnt in Puerto Baquerizo Moreno und unser erstes Ziel wird die Laguna El Junco (El Junco Lagune) sein. Regen- und Kondenswasser haben sich seit Hunderten von Jahren im Krater eines erloschenen Vulkans gesammelt und so einen sicheren Zufluchtsort für Fregattvögel kreiert. Der See stellt heute einen lebenswichtigen Wasserlieferanten für die Inselbevölkerung dar. Ein Rundgang um den See bietet spektakuläre Aussichten auf die ganze Insel und somit auch auf den San Joachin Hügel, dem höchsten Punkt der Insel. W.

Unser nächster Halt ist bei dem Cerro Colorado Galapagos Schildkröten-Aufzuchtzentrum. Hier erfahren wir mehr über die harte Arbeit der zahlreichen Wissenschaftler an der Bewahrung der Galapagos Riesenschildkröten. Es gibt auch einen schönen Wanderweg, der einen engeren Kontakt mit Schildkröten verschiedenster Größen ermöglicht – von den ganz kleinen zu den riesigen ältesten.

Nach unserem Besuch wird Ihnen ein Transfer zum Flughafen für den Rückflug nach Quito oder Guayaquil zur Verfügung gestellt.

Zeitraum
Unterkunft / Verpflegung
01.01.2020 - 31.12.2020
Halbe Doppelkabine / Vollpension / Leistungen laut Ausschreibung
--
3.145,- €
--
--
01.01.2020 - 31.12.2020
Halbe Suite Doppelkabine / Vollpension / Leistungen laut Ausschreibung
--
3.329,- €
--
--
Erläuertung Preistabelle: Alle angegebenen Preise verstehen sich pro Person in der jeweiligen Belegung der Unterbringung. Die Höhe der Kinderermäßigung wird im individuellen Angebot mitgeteilt.
ab 3.145,- € pro Person

Lage:

Isla Baltra, Galapagos, Ecuador - Galapagos