Curaçao

Curaçao auf der Karte:

Das Wetter vor Ort:

7.17 km/h
30°C
Klarer Himmel

Tauchreisen Curacao - Koloniale Leckerbissen in karibischem Gewand

Curaçao ist die größte Insel der Niederländischen Antillen und liegt im Süden der Karibik, unmittelbar vor der Küste Venezuelas. Mit einer Fläche von 444 km² und ca. 170.000 Einwohnern entfaltet diese Insel mit der savannenähnlichen Vegetation ihren ganz eigenen Charme und besonderen Reiz.

Auf Curaçao wie auf Bonaire pflegt man das Shorediving. Mit einem Leihwagen gehts die Küstenstraße entlang. Am Straßenrand befinden sich auffällige, mit der rot-weißen Taucherflagge gekennzeichneten und mit Name oder Nummer des Platzes ausgewiesenen Steine, die den Tauchplätze markieren. Unglaublich vielfältige, intakte Korallenlandschaften und die entspanntesten Tauchgänge machen das Tauchen auf Curacao aus.

 Koloniale Leckerbissen in karibischem Gewand

Curaçao ist die größte Insel der Niederländischen Antillen und liegt im Süden der Karibik, unmittelbar vor der Küste Venezuelas. Mit einer Fläche von 444 km² und ca. 170.000 Einwohnern entfaltet diese Insel mit der savannenähnlichen Vegetation ihren ganz eigenen Charme und besonderen Reiz.
Das farbenfrohe Curaçao ist eine Mischung verschiedenster Kulturen. Man denkt an die Kolonialbauten in der Hauptstadt Willemstad welche zum UNESCO Weltkulturerbe gehören und mit den prachtvollen bunten Gebäuden einen ganz besonderen Charme versprüht. 

Die Insel bietet auch landschaftlich viele Kostbarkeiten, wie die versteckten vielen kleinen und größeren Buchten die mit kristallklarem, türkisfarbenen Wasser zum Schwimmen und Relaxen einladen. Curaçao hat eine große Vielfalt an Stränden zu bieten (ca. 40 Buchten), jeder mit seinem ganz spezifischem Flair.

Weiße, palmengesäumte Buchten, wie das Cas Abao im Westen Curaçaos, sind genauso reizvoll, wie die langgestreckten Strände mit einer großen Auswahl an Wassersportmöglichkeiten (z. B. Jan Thiel Strand im Süden). An vielen paradiesischen Buchten und weißen Sandstränden sind Duschen, Restaurants oder Snackbars. Auch öffentliche Toiletten sind an den bewirteten Stränden vorhanden. Außerdem gibt es viele kleine, einsame Buchten, in denen Sie mit etwas Glück der einzige Besucher sind. 

Unbedingt empfehlenswert ist auch ein Ausflug nach Klein Curaçao, der unbewohnten, kleinen Schwesterinsel mit einem der schönsten Strände mit wundervollem weißen Korallensand.

 Tauchen

Auf Curaçao, wie auch auf Bonaire, pflegt man das Shorediving. Mit einem Leihwagen gehts die Küstenstraße entlang. Am Straßenrand befinden sich Schilder für die verschieden Buchten udn Tauchplätze.
Es gibt Straßenkarten, auf denen die Tauchplätze eingezeichnet und beschrieben sind. Man parkt an einem ausgewählten Tauchspot und nach wenigen Metern hinausschwimmen befindet man sich bereits in einer spektakulären Unterwasserwelt.

Vor mehr als 20 Jahren wurde die Unterwasserwelt rund um die Karibikinsel unter Naturschutz gestellt.

Unglaublich vielfältige, intakte Korallenlandschaften und die entspanntesten Tauchgänge machen das Tauchen auf Curaçao aus. Die Korallen, Schwämme und Gorgonien, sind so bunt, vielfältig und intakt wie nur selten auf der Welt.
Die Insel ist umgeben von einem Saumriff, betaucht wird vorwiegend an der Südseite der Insel, da die Brandung auf der Nordseite oft die Einstiege sehr erschwert bis unmöglich macht.

Einreise & Visa

Sie können täglich ab 10 deutschen Flughäfen, wie München, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Berlin, Düsseldorf, Köln, Stuttgart, Nürnberg und Bremen via Amsterdam mit der holländischen Fluggesellschaft KLM anreisen. Die Flugzeit beträgt zwischen 9 und 10 Stunden. 
Da von Deutschland aus keine Dirketflüge nach Curacao angeboten werden, verzögert sich die Flugzeit je nach Aufenthaltsdauer der Zwischenstopps.

Auch Flüge ab Amsterdam sind eine gute Möglichkeit für die Anreise.

 Zu den aktuellen Informationen des Auswärtigen Amtes

 TRAVEL UPDATES CURACAO

 Karibische Teile der Niederlande

Für die überseeischen Länder des Königreichs – Aruba, Curação und St. Maarten – sowie für die besonderen Gemeinden der Niederlande Bonaire, St. Eustatius und Saba (karibischer Teil der Niederlande) gelten nicht die gleichen Einreisebestimmungen wie für die Niederlande.

Reisende (ohne die Absicht, Arbeit aufzunehmen) müssen einen gültigen Reisepass, vorläufigen Reisepass oder Kinderreisepass mit sich führen.
Grundsätzlich können Grenzbeamte verlangen, dass das Reisedokument noch für weitere sechs Monate nach der geplanten Ausreise gültig ist. Die Einreise mit dem Personalausweis oder vorläufigen Personalausweis ist nicht möglich.

Für Ihre Reisen nach Aruba und Curaçao benötigen Sie ab 1. Oktober 2019 eine digitale Einreisekarte. Ausführliche Informationen erhalten Sie hier.

Über ggf. weitere Einreisebestimmungen, wie z.B. Erfordernis eines Rück- oder Weiterflugtickets sowie Nachweis ausreichender finanzieller Mittel informieren die jeweiligen Auslandsvertretungen, wie die Botschaft der Niederlande in Berlin.

Die Anforderungen einzelner Fluggesellschaften an die von ihren Passagieren mitzuführenden Dokumente weichen zum Teil von den staatlichen Regelungen ab.

Minderjährige

Es sind keine besonderen Bestimmungen für die Einreise von Minderjährigen bekannt.

Beachten Sie ggf. die Hinweise für eine Einverständniserklärung für Minderjährige.

 Zeitverschiebung

Die Zeitverschiebung zur Bundesrepublik beträgt –5 Stunden im Winter und –6 Stunden im Sommer.

Botschaft
Klosterstrasse 50
10179 Berlin
Tel.: 030 - 20 95 60
Fax: 030 - 20 95 64 41
E-Mail: bln@minbuza.nl
URL: www.sieunddieniederlande.nl/ihr-land-und-die-niederlande/deutschland
(Vertretung in den Niederlanden)

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
Groot Hertoginnelaan 18-20, 2517 EG Den Haag
Tel.: +31 70 3 42 06 00
Fax: +31 70 365 19 57
E-Mail: info@den-haag.diplo.de
URL: http://www.den-haag.diplo.de
(Vertretung in den Niederlanden)

Für deutsche Angelegenheiten ist das deutsche Honorarkonsulat in Curaçao zuständig. Dies finden Sie unter folgender Adresse:

Honorary Consul of the Federal Republic of Germany
Scharlooweg 33
3062 Willemstad, Curaçao
Leiter: Karel Frielink, Honorarkonsul
Telefon: +599 9 461 87 00
Fax: +599 9 461 80 73
E-Mail: willemstad@hk-diplo.de

Haftungsausschluss

Reise- und Sicherheitshinweise beruhen auf den zum angegebenen Zeitpunkt verfügbaren und als vertrauenswürdig eingeschätzten Informationen des Auswärtigen Amts. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Gefahrenlagen sind oft unübersichtlich und können sich rasch ändern. Die Entscheidung über die Durchführung einer Reise liegt allein in Ihrer Verantwortung.

Das Auswärtige Amt rät dringend, die in den Reise- und Sicherheitshinweisen enthaltenen Empfehlungen zu beachten sowie einen entsprechenden Versicherungsschutz, z. B. einen Auslands-Krankenversicherungsschutz mit Rückholversicherung, abzuschließen. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass Ihnen Kosten für erforderlich werdende Hilfsmaßnahmen nach dem Konsulargesetz in Rechnung gestellt werden.

Transfer

Ihr persönlicher Transfer

Wir möchten, dass Sie Ihre Reise von Anfang an genießen und entspannt an Ihrem Reiseziel ankommen, deshalb bieten wir Ihnen gemeinsam mit unseren Geschäftspartnern unsere Privat- oder VIP-Transfers. Es ist nicht nur alles für Sie organisiert, Sie werden auch ganz persönlich begrüßt und direkt zu Ihrem Transferfahrzeug und ohne Umwege zu Ihrem Ziel gebracht. Sollten Sie Hilfe z.B. beim Check-In benötigen, steht Ihnen der Transferguide gern mit Rat und Tat zur Seite. Umgekehrt werden Sie im Hotel zu einer mit Ihnen vereinbarten Zeit pünktlich abgeholt und direkt zu Ihrem nächsten Ziel gefahren.

Essen & Trinken

Die Küche auf Curaçao verbindet niederländische Elemente und kreolische Spezialitäten. So finden Sie neben den typischen niederländsichen Frikandeln auch viele Fisch- und Fleischgerichte mit Reis und Bohnen. Die Fischgründe um Curaçao sind nah gelegen und Sie bekommen fangfrische Meeresfrüchte in den vielen verschiednen Restaurants serviert. Besonders zu empfehlen ist Parilla de Marisco, eine  Platte mit gegrillten Meeresfrüchten.

Neben Fisch und anderem Meeresfrüchten wird auch gerne Fleisch in allen Variationen gegrillt. Krosse Spieße und Rippchen stehen oft neben geschmortem Fleisch auf der Speisekarte. Bestellen Sie die Spezialität "Stoba mit Moro", erhalten Sie Schmorfleisch mit Reis und Bohnen.

Gesundheit

Es gibt drei Krankenhäuser auf Curaçao. Das St.-Elisabeth-Krankenhaus in Willemstad ist das größte Krankenhaus und verfügt über modernste Einrichtungen.

Für die private Auslandsreise empfehlen wir grundsätzlich eine Auslandsreise-Krankenversicherung abzuschließen. Auch in Ländern mit Sozialversicherungsabkommen sind für bestimmte Leistungen zum Teil erhebliche Eigenanteile zu zahlen.
Hinzu kommt, dass die Kosten für einen krankheits- oder unfallbedingten Rücktransport nach Deutschland nur durch eine private Auslandsreise-Krankenversicherung abgedeckt werden. Von der gesetzlichen Krankenversicherung werden Rückführungskosten nicht erstattet.
Die Auslandskrankenversicherung sollte nach Möglichkeit Beistandsleistungen beinhalten. Dies bedeutet, dass Sie im Krankheitsfall über eine Notrufnummer administrative und bei Bedarf auch ärztliche Unterstützung durch die Krankenversicherung erhalten.

 Impfbestimmungen

Bei Direktflug aus Europa sind keine Impfungen vorgeschrieben

Bei einem vorherigen Zwischenaufenthalt (innerhalb der letzten 6 Tage vor Einreise) in einem Gelbfieber-Endemiegebiet wird bei Einreise eine gültige Gelbfieber-Impfbescheinigung verlangt (ausgenommen Kinder unter 6 Monaten).

Sehenswürdigkeiten

Ausflüge

Die lokalen Reiseveranstalter organisieren zahlreiche Ausflüge auf Curaçao, auch mit deutschsprachiger Reiseleitung. Die ideale Art um die Insel zu erkunden.

Wir empfehlen die Insel mit einem Mietwagen auf eigene Faust zu erkunden. 
Einzigartig auf den ABC Inseln, finden Sie auch im Westteil der Insel den Divi Divi Baum, dessen Krone in Windrichtung des Nordostpassatwindes wächst! Entdecken Sie die rauhe Nordküste mit der beeindruckenden Boca Tabla und besuchen Sie ein original "Kunuku Haus", das von den Sklaven nach ihrer Freilassung erbaut wurde.

Im Osten der Insel können Sie z. B. den Kräutergarten von Dina Veeris besuchen. Sollten Sie ein Wehwehchen haben, wird diese weise Dame für Sie mit verschiedenen Kräutern, in uralter Tradition ein heilendes Mittelchen brauen. Genießen Sie auch den Ausblick und das schmackhafte Essen in einem der bunt restaurierten Landhäuser.
Lassen Sie sich von den alten Gemäuern und der Geschichte unserer Forts bezaubern.
Faszinierend für jeden Besucher sind auch die Führungen durch die HATO Höhlen mit einem anschließenden Besuch der Curaçao Likörbrennerei.

Möglich sind auch Ausflüge zu Pferd, Schnorchel-Bootsfahrten, Tauchexkursionen, Motorradausflüge, Bergbesteigungen des Christoffelberges, ein- bis dreitägige Trips zur Nachbarinsel Bonaire und Segeltörns nach Klein Curaçao. Besuchen Sie das Seeaquarium und füttern Sie auch ohne Taucherfahrung Haie, Riesenschildkröten und Rochen. Ein einmaliges Erlebnis für die ganze Familie.

Willemstad

Die monumentale Altstadt und die Hafenfront von Curaçao, sind von der UNESCO 1997 zum Weltkulturerbe erklärt worden. Als eine der schönsten Städte verdankt Willemstad die Plazierung auf dieser Liste der Tatsache, dass es als niederländisches Kolonialerbgut, im karibischen Raum seinesgleichen sucht. Besonders beeindruckend sind Spaziergänge durch das historische Willemstadt: romantische Gassen und Gässchen mit alten, verwitterten Monumenten aus einer glorreichen Vergangenheit und die prachtvolle Architektur der restaurierten Stadtviertel. Besucher können die äußerst abwechslungsreiche Geschichte auf Stadtführungen genießen.

Der Christoffelpark im Nordwesten von Curaçao

Der Nationalpark hält eine exklusive Mischung aus tropischer Natur, spektakulären Ausblicken, einsamen Stränden, historischen Ruinen und faszinierenden Wanderungen bereit.

Der Christoffelpark ist mit einer Fläche von 1860 Hektar der größte Nationalpark von Curaçao. Das Naturschutzgebiet entstand in den 70er-Jahren, als die Regierung die drei ehemaligen Plantagen Savonet, Zorgvlied und Zevenbergen aus dem 18. Jahrhundert kaufte und der STINAPA, der Naturschutzorganisation der Niederländischen Antillen, überschrieb. In Zusammenarbeit mit den Niederlanden und dem WWF entstand innerhalb weniger Jahre ein sehenswerter Naturpark mit zahlreichen historischen und landschaftlichen Attraktionen.

Unterhaltungsmöglichkeiten - Nachtleben

Landhaus Brievengat
EIN ABSOLUTES MUSS ist die Tinashi Bar im Landhaus Brievebgat. Das uralte Landhaus wurde neu restauriert und strahlt eine besonders reizvolle Atmosphäre aus. Am Freitagabend gibt es Livemusik. Wenn Sie erleben wollen, wie die örtliche Bevölkerung auszugehen pflegt, so dürfen Sie diese Gelegenheit nicht verpassen

Mambo Beach Bar
Wer träumt nicht davon im Urlaub unter dem klaren Sternenzelt und im warmen Sand zu einheimischen Klängen am Strand zu tanzen? Dann kommen Sie an den Mambo Beach - zahlreiche südamerikanische Live Gruppen - lassen diesen Traum in zwangloser, tropischer Atmosphäre wahr werden.

Curacaos Jazziest Sunset
Blues Cafe im Hotel Avila Beach. GENIEßEN SIE den Sonnenuntergang während der Sunset Hour von 18 - 19 Uhr. im Pavillion auf Stelzen direkt am Meer spielt jeden Donnerstag eine Live-Jazz-Gruppe.

Travel & Cadushi Tours organisiert jeden Samstag eine Disco und Kneipentour. Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt aus den Unterhaltungsmöglichkeiten. Bitte holen Sie sich das wöchtenliche Heftchen "K-Pasa", das in jedem Hotel oder im Tourist Office ausliegt. Dort können Sie bis ins Detail erfahren, was diese Woche auf Curaçao los ist, wo die angesagtesten Live-Bands spielen und wann und wo Happy Hour stattfindet. 

Währung & Zahlungsmöglichkeiten

Die offizielle Währung Curaçaos ist der Antillische Gulden (auch Florin genannt), der als Nafl abgekürzt wird. US-Dollar sind frei im Umlauf, so dass es möglich ist, nur mit US-Dollar oder Kreditkarte zu bezahlen. Bitte beachten Sie, dass Verkäufer nur selten Curaçao-Währung in US-Währung umtauschen.

Wechselkurs: 1 US-Dollar = 1,74 Nafl (Stand: 11.11.2019)

Die Wechselkurse können zwischen Läden und Hotels leicht abweichen. Tägliche Wechselkursinformationen erhalten Sie in den örtlichen Banken.

Der Euro wird in manchen Hotels und Restaurants akzeptiert, ist aber nicht wie der US-Dollar im freien Umlauf. Wechselkurse für andere Währungen werden in jeder Bank veröffentlicht und sind täglich in der Zeitung aufgelistet.

Kreditkarten werden fast überall auf der Insel akzeptiert.

Geldautomaten finden Sie auf der ganzen Insel in allen größeren Orten und am Flughafen. Halte dafür Ausschau nach dem Schild "Bankomatiko" oder "Geldautomaat". Die meisten Geldautomaten geben die lokale Währung oder US-Dollar aus.

Trinkgeld ist etwas, womit geleisteter Service gewürdigt und Dankbarkeit gezeigt wird. Es ist üblich, Trägern am Flughafen 1 Nafl pro Tasche/Koffer zu geben. Taxifahrer bekommen normalerweise 10% Trinkgeld auf den Fahrtpreis. Restaurants erheben meist automatsich einen Servicezuschlag von 10% auf die Rechnung, die meisten Hotels 12%. Hotels berechnen zusätzlich 7% Regierungssteuer.
Bitte beachten Sie, dass dies keine Trinkgelder sind. Selbstverständlich bleibt es Ihnen überlassen, wieviel Trinkgeld Sie geben möchten.

Telekommunikation & Post

Auf Curaçao werden die Steckdosen Typ A, B und F verwendet. Die Netzspannung beträgt 127/220 V bei einer Frequenz von 50 Hz.

In den meisten Einrichtungen und Hotels finden sich amerikanische Steckdosen es sind entsprechende Adapter notwendig.

Beste Reisezeit

Curaçao, Bonaire und Aruba zählen zu den Inseln unter dem Winde, das bedeutet sie bleiben von der Hurrikane Saison verschont und bieten somit ein ideales ganzjähriges Reiseziel.

Die durchschnittliche Temperatur auf den ABC Inseln liegt während des ganzen Jahres zwischen minimal 24°C in den Wintermonaten und maximal bis zu 33°C im August und September, die Regenwahrscheinlichkeit ist gleich Null. Nur zwischen September und Dezember kann der ein oder andere kurze Schauer auftreten, doch bleiben die Temperaturen auch dabei immer noch konstant hoch. Trotz der Trockenheit und andauerndem Sonnenschein werden Sie dank eines angenehm wehenden Windes nicht zu sehr ins Schwitzen kommen.