Ägypten

Reiseziele Ägypten:

Ägypten auf der Karte:

Das Wetter vor Ort:

7.17 km/h
30°C
Klarer Himmel

Ägypten - Rotes Meer

Das altertümliche Ägypten ist seit jeher ein beliebtes Reiseziel von Touristen. In seiner langen Geschichte konnte das Land bereits vor Christus eine Hochkultur vorweisen, die von den Pharaonen regiert wurde. Deren Kulturgüter ziehen noch heute Millionen Touristen in das Land am Nil und dem Roten Meer.

Keine andere Destination im Umkreis von vier Flugstunden von Deutschland bietet ein derart großartiges Erlebnis unter Wasser.

Das Rote Meer ist eines der schönsten Tauchgebiete der Welt. Die unvergleichbare Artenvielfalt an Korallen, tropischen Fischen und Wracks in den natürlichen Riffen des Roten Meeres machen Ägypten zu einem der schönsten Reiseziele für Taucher und Schnorchler. Bunte Fische entdecken, schwerelos am Korallenriff verweilen, ein Wrack besichtigen oder sich mit den Strömungen treiben lassen, das und vieles mehr macht in Ägypten Tauchen zu einem unvergesslichen Erlebnis

 Tauchreise Ägypten ist ein wahres Paradies für Schnorchler und Taucher

Genießen Sie Ihren  Ägypten Tauchurlaub mit einer Tauchsafari im Roten Meer, ideal für Großfisch Fans ist eine Brother Island Safari. Das Rote Meer gehört zu den beliebtesten Tauchspots, ob Sie ein Taucherhotel in Marsa Alam suchen, hier finden Sie das richtige Angebot.

Die Tauchplätze Ägyptens bieten abwechslungsreiche Korallenlandschaften sowie eine unglaubliche Artenvielfalt an Meeresbewohnern. Abgerundet wird das Taucherlebnis durch die großartige Infrastruktur in den Ferienorten, die auch abseits der Unterwasserwelt für Sport, Spaß, Erholung und Entspannung sorgt. Keine andere Destination im Umkreis von vier Flugstunden von Deutschland bietet ein derart großartiges Erlebnis unter Wasser.

Das altertümliche Ägypten ist seit jeher ein beliebtes Reiseziel von Touristen. In seiner langen Geschichte konnte das Land bereits vor Christus eine Hochkultur vorweisen, die von den Pharaonen regiert wurde. Heute zeugen davon noch die Pyramiden oder auch die Sphinx von Gizeh, die vermutlich schon in der vierten Dynastie zwischen 2700 und 2600 vor Christus gebaut wurde.


Doch nicht nur die Sehenswürdigkeiten der Wüste Sahara, sondern auch die Küste ist immer eine Reise wert. Der afrikanische Staat grenzt im Norden an das Mittelmeer und im Osten an das Rote Meer und ist somit auch ideal für lange und ausgedehnte Tauchausflüge.

Wilkommen im Land der Pharaonen

Nehmen Sie sich ein wenig Zeit und tauchen Sie mit uns in ein Land ein, dass Ihnen garantiert unvergessliche Urlaubserlebnisse beschert. Das Rote Meer gehört zweifelsohne zu den schönsten Tauchrevieren der Welt.

Unter den verschiedenen Regionen finden Sie eine große Auswahl an verschiedenen Hotels aller Kategorien. Wir sind sicher, dass auch für Sie das Passende dabei ist.

Einreise & Visa

An dieser Stelle verweisen wir auf die Informationen des Auswärtigen Amtes

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Reisedokumente

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:

Reisepass: Ja

Vorläufiger Reisepass: Ja

Personalausweis: Ja 
Es wird eine spezielle Einreisekarte ausgestellt. Hierzu sind zwei biometrische Passfotos erforderlich.
Trotz der Möglichkeit, damit einzureisen, wird der Personalausweis nicht von allen Stellen in Ägypten als ausreichendes Ausweisdokument angesehen; z.B. wird bei Abhebungen von Überweisungen über Western Union die Vorlage eines Reisepasses verlangt.

Vorläufiger Personalausweis: Nein

Kinderreisepass: Ja

Anmerkungen: Ausweisdokumente müssen sechs Monate über die Reise hinaus gültig sein.  

 Visum

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise ein Visum. Das Visum wird gegen eine Gebühr von 22,- Euro von der ägyptischen Botschaft in Berlin und den Generalkonsulaten in Frankfurt und Hamburg bzw. seit Dezember 2017 auch als „E-Visa“ ausgestellt.
Es kann auch bei Einreise nach Ägypten kostenpflichtig erworben werden. Die Gebühr beträgt für ein einfache Einreise 25,- US-Dollar (bzw. entsprechender Gegenwert in Euro), für mehrfache Einreisen 60- US-Dollar, und ist an offiziellen Bankschaltern vor Erreichen der Passschalter zu entrichten. Abweichungen der Gebühren vor Ort sind möglich.
Im Dezember 2017 hat die ägyptische Regierung ein internetbasiertes System zur Erteilung von „E-Visa“ eingeführt. Anträge auf elektronische Visa können über die Plattform visa2egypt gestellt werden. Nach gegenwärtigem Kenntnisstand wird das vorstehend beschriebene System (insbesondere die Möglichkeit der Erteilung von Visa „on arrival“ an den Flughäfen) hierdurch bis auf weiteres lediglich ergänzt, aber nicht ersetzt. 

Einreise aus Israel

Besondere Auflagen sind bei einer Einreise aus Israel zu beachten. Am Grenzübergang Taba/Eilat erhält man lediglich ein 14-tägiges Visum für die Sinai-Halbinsel.
Möchte man hingegen weitere Teile Ägyptens bereisen, ist das Visum zuvor in Deutschland oder im ägyptischen Generalkonsulat in Eilat (25,- US-Dollar) zu erwerben.

Zollbestimmungen

Persönliche Gebrauchsgegenstände sind vom Zoll befreit und dürfen uneingeschränkt eingeführt werden. Wertvolle Gegenstände müssen allerdings deklariert und in den Pass eingetragen werden.
Im Handgepäck zollfrei einzuführen sind: 1 Liter Alkohol, 25 Zigarren, 200 Zigaretten oder 200 g Tabak sowie 1 Liter Parfum oder Geschenke, deren Wert nicht höher als 100 Ägyptische Pfund ist.
Die Einfuhr von Devisen ist ohne Einschränkung möglich, allerdings müssen Beträge ab 5.000 Euro deklariert werden. Anderes gilt für die Landeswährung, es dürfen maximal 1.000 Ägyptische Pfund eingeführt werden.

Wichtiger Hinweis: 

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige, oder auch Gesundheits,- und Zollbestimmungen können sich kurzfristig ändern, ohne dass das Auswärtige Amt, oder Aqua Active Agency hiervon vorher unterrichtet werden. Rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen erhalten Sie nur direkt bei der ägyptischen Botschaft oder einem der Generalkonsulate.

Aktuelle Reiseinformationen des Bundesministeriums zu Ägypten können Sie unter dieser Website abrufen.

Haftungsausschluss

Reise- und Sicherheitshinweise beruhen auf den zum angegebenen Zeitpunkt verfügbaren und als vertrauenswürdig eingeschätzten Informationen des Auswärtigen Amts. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Gefahrenlagen sind oft unübersichtlich und können sich rasch ändern. Die Entscheidung über die Durchführung einer Reise liegt allein in Ihrer Verantwortung.

Das Auswärtige Amt rät dringend, die in den Reise- und Sicherheitshinweisen enthaltenen Empfehlungen zu beachten sowie einen entsprechenden Versicherungsschutz, z.B. einen Auslands-Krankenversicherungsschutz mit Rückholversicherung, abzuschließen. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass Ihnen Kosten für erforderlich werdende Hilfsmaßnahmen nach dem Konsulargesetz in Rechnung gestellt werden.

Transfer

Die Flugzeit
von allen deutschen Flughäfen nach Hurghada, Marsa Alam oder Kairo beträgt ca. 4,5 Std.

Zeitverschiebung
Zwischen Ägypten und Deutschland gibt es keinen nennenswerten Zeitunterschied.

Unser Flughafentransfer bringt Sie auf dem schnellsten Weg zu dem gebuchten Urlaubsziel. Keine langwierige Taxisuche, kein Gedrängel in Bussen, einfach mit einem Privat Transfer ganz entspannt in den Urlaub starten. Dasselbe gilt natürlich auch für die Rückfahrt.

Ihr persönlicher Transfer

Wir möchten, dass Sie Ihre Reise von Anfang an genießen und entspannt und relaxt an Ihren Reiseziel ankommen, deshalb bieten wir Ihnen gemeinsam mit unseren Geschäftspartnern unsere Privat- oder VIP-Transfers. Es ist nicht nur alles für Sie organisiert, Sie werden auch ganz persönlich begrüßt und direkt zu Ihrem Transferfahrzeug und ohne Umwege zu Ihrem Ziel gebracht. Sollten Sie Hilfe z.B. beim Check-In benötigen, steht Ihnen der Transferguide gern mit Rat und Tat zur Seite. Umgekehrt werden Sie im Hotel zu einer mit Ihnen vereinbarten Zeit pünktlich abgeholt und direkt zu Ihrem nächsten Ziel gefahren.

Essen & Trinken

Reisen nach Ägypten sind sehr beliebt – kann das Land doch Kultur, Strände, grandiose Unterwasserwelt und vieles mehr bieten.
Die kulinarische Seite kennen aber die wenigsten: viele Touristen übernachten in Hotels, die ihre Verpflegung nicht selten den europäischen Gewohnheiten angepasst haben. Die ägyptische Küche ist vorwiegend eine türkische, angereichert mit Elementen aus Griechenland, Libanon, Palästina und Syrien. Man kann sie auf der Straße, bei Ägyptern und in einigen Restaurants kennenlernen.

In den Hotels stellt man sich mehr oder weniger auf die Essgewohnheiten der Gäste ein, so dass man nur selten mit der hiesigen Küche in Kontakt kommt.

Gesundheit

Aktuelle medizinische Hinweise

Im September 2017 kam es zum ersten Ausbruch von Dengue-Fieber am Roten Meer (Alquaseer) seit mehreren Jahren. Inzwischen wurden auch Fälle aus Hurghada gemeldet. 

Impfschutz

Eine Gelbfieberimpfung ist bei Einreise aus Infektionsgebieten vorgeschrieben. Bei direkter Einreise aus Deutschland ist keine Gelbfieberimpfung notwendig.
Das Auswärtige Amt empfiehlt, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts für Kinder und Erwachsene anlässlich jeder Reise zu überprüfen und zu vervollständigen (siehe www.rki.de). Dazu gehören für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggfs. auch gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern Röteln (MMR), Influenza und Pneumokokken.
Als Reiseimpfungen werden Hepatitis A und bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition auch ggfs. Hepatitis B, Meningokokken-Krankheit (ACWY), Typhus und Tollwut empfohlen.

Dengue-Fieber

Dengue wird bisher nur an der Küste zum Roten Meer (Alquaseer und Hurghada) durch tagaktive Mücken übertragen.
Die Erkrankung geht in der Regel mit Fieber, Hautausschlag sowie ausgeprägten Gliederschmerzen einher und betrifft zunehmend auch Reisende.
In seltenen Fällen treten insbesondere bei Kindern der Lokalbevölkerung zum Teil schwerwiegende Komplikationen inkl. möglicher Todesfolge auf. Diese sind jedoch bei Reisenden insgesamt extrem selten.
Da es derzeit weder eine Impfung bzw. Chemoprophylaxe noch eine spezifische Therapie gegen Dengue gibt, besteht die einzige Möglichkeit zur Vermeidung dieser Virusinfektion in der konsequenten Anwendung persönlicher Schutzmaßnahmen zur Minimierung von Mückenstichen, z.B. lange bedeckende Kleidung und Auftragen von Repellentien auf unbedeckte Hautpartien.

Malaria

Seit Ende Mai 2014 sind südlich von Luxor (Edfu) erneut vereinzelt autochtone Malariaübertragungen (Pl. vivax) nachgewiesen worden.
Die Übertragung erfolgt durch den Stich blutsaugender nachtaktiver Anopheles-Mücken. Die Unbehandelt verläuft insbesondere die gefährliche Malaria tropica bei nicht-immunen Europäern häufig tödlich. Erkrankung kann auch noch Wochen bis Monate nach dem Aufenthalt ausbrechen. Beim Auftreten von Fieber in dieser Zeit ist eine schnelle Vorstellung beim Arzt mit dem Hinweis auf den Aufenthalt in einem Malariagebiet notwendig.
Neben der immer notwendigen Expositionsprophylaxe ist im Normalfall eine Chemoprophylaxe (Tabletteneinnahme) in Ägypten nicht notwendig.
Für die Malariaprophylaxe sind verschiedene verschreibungspflichtige Medikamente (z.B. Chloroquin, Atovaquon-Proguanil, Doxycyclin, Mefloquin) auf dem deutschen Markt erhältlich. Die Auswahl der Medikamente und deren persönliche Anpassung sowie Nebenwirkungen bzw. Unverträglichkeiten mit anderen Medikamenten sollten unbedingt vor der Einnahme mit einem Tropenmediziner/Reisemediziner besprochen werden. Die Mitnahme eines ausreichenden Vorrats ist zu empfehlen.

Denken Sie an Ihre Reiseversicherung

Bitte klären Sie mit Ihrer Krankenkasse oder Krankenversicherung, ob für Ihre Auslandsreise ein adäquater Krankenversicherungsschutz besteht, der auch die Kosten für einen Rettungsflug nach Deutschland abdeckt.

Ohne ausreichenden Versicherungsschutz sind vor Ort notwendige Kosten (z.B. Behandlungs- bzw. Krankenhauskosten, Heimflug) grundsätzlich vom Betroffenen selbst zu tragen und können schnell alle Ihre Ersparnisse aufzehren.

Bitte beachten Sie neben unserem generellen Haftungsausschluss den folgenden wichtigen Hinweis:

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Für Ihre Gesundheit bleiben Sie selbst verantwortlich.

Es ist in vielen Ländern üblich, dass die von Ärzten bzw. Krankenhäusern in Rechnung gestellten Kosten noch vor der Entlassung zu begleichen oder gar vorzustrecken sind. Auch kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Arzt/das Krankenhaus eine Ausreiseverweigerung für den Patienten erwirkt, wenn die Rechnung nicht beglichen wird.

Sehenswürdigkeiten

Ägypten ist eines der faszinierendsten Reiseländer der Welt. Neben den herrlichen Stränden und der einzigartigen Unterwasserwelt sind auch die zahlreichen Sehenswürdigkeiten eine Reise wert. Die Pyramiden von Gizeh, letztes noch existierendes Weltwunder der Antike, sowie zahlreiche Tempel- und Gräberanlagen begeistern Millionen von Touristen und zeugen noch heute von der Genialität der alten Ägypter.

Währung & Zahlungsmöglichkeiten

Einführen darf man nur 1000 LE (Fremdwährungen natürlich mehr), was aber eigentlich auch gar nicht notwendig ist, denn wer zu Hause tauscht, macht ganz schön Minus. Bargeld bekommen Sie schon direkt am Flughafen oder – wem das zu früh ist – natürlich in diversen Wechselstuben und am Wechselschalter der großen Hotels.

Glückliche Besitzer eines Smartphones, empfehle ich das Herunterladen einer entsprechenden Währungs-App (fürs iPhone z.B. eCurrency). So weiss man immer genau, wie viel LE Sie zurückbekommen sollteten. Nachzählen empfiehlt sich immer, genau wie das Geld möglichst „small“ zu tauschen, da in Ägypten generell immer Kleingeldmangel herrscht und praktisch jeder in Sachen Bakschisch die Hand aufhält.

EC-Karte in Ägypten

Die EC-Karte setzt sich auch in Ägypten immer mehr durch, allerdings beschränkt sich das meistens auf die Akzeptanz der Karte bei Bankautomaten. Bezahlen damit – wie hier üblich – können Sie mit einer EC-Karte in Ägypten nicht.

Bezahlen mit Kreditkarte

Auf Reisen immer empfehlenswert. Statt einen Haufen Geld mit sich herumzuschleppen, nehmen Sie bei größeren Einkäufen lieber eine Kreditkarte mit. In größeren Läden können Sie in der Regel immer mit Visa und Eurocard bezahlen (weniger mit American Express), in den größeren Hotels sowieso. Dort können Sie auch praktischerweise die Restaurantrechnungen bündeln und am Schluss zahlen – mit Kreditkarte gar kein Problem. Zudem können Sie mit Hilfe einer PIN Geld aus dem Automaten ziehen, die es in Banken und Hotels gibt – doch Achtung: hier drohen teilweise sehr hohe Gebühren.

In Ägypten mit Euro bezahlen?

Einfache Antwort: besser nicht! Nicht nur, weil Sie keinen Euro zurück bekommen, sondern nur ägyptische Währung, auch der Wechselkurs ist nicht wirklich nachvollziehbar. Dazu kommt, die Preise sind in Euro in der Regel viel höher, da nur die wenigsten den exakten Wechselkurs (der sich täglich ändert) im Kopf haben kann. Sollte es doch einmal nötig sein, sollten Sie einfach aufpassen bzw. einen entsprechenden Währungsrechner zur Hand haben.

Ägypten ist Teil des nordafrikanischen Trockengürtels, und es herrscht fast in ganz Ägypten trockenes Wüstenklima. Ausnahmen sind die Mittelmeerküste wegen ihrer Nähe zum Meer und der Sinai aufgrund seiner Höhenlage. Die Winter sind mild, die Sommer sehr heiß. Es gibt große tages- und jahreszeitliche Temperaturschwankungen. Regenfälle sind zumeist auf die Mittelmeerregion beschränkt.

Richtung Rotes Meer nehmen die Temperaturextreme ab. Das Klima ist feuchtwarm, das aus den hohen Temperaturen der angrenzenden Wüstengebiete und der hohen Verdampfungsrate des Roten Meeres resultiert.

Im Winter steigen die Temperaturen tagsüber auf 18–22° C, nachts fallen sie auf 4–9° C. Im Sommer reichen sie von 34–37° C am Tag und 20–22° C in der Nacht. Insbesondere in den Wintermonaten gibt es häufig starke Nordostwinde.