Dominikanische Republik

Pure Lebensfreude

Die Vorstellung von schneeweißen puderzucker Traumstränden, einem türkis bis azurblauen Meer und schattenspendenden Kokosnusspalmen wird in der Dominikanischen Republik wahr.

Die Dominikanische Republik ist ein auf der Insel Hispaniola der Großen Antillen zwischen dem Atlantik und der Karibik gelegener Inselstaat. Er umfasst den Osten und die Mitte der Insel, während das westliche Drittel der Staat Haiti einnimmt.

 Pure Lebensfreude

Die Vorstellung von schneeweißen puderzucker Traumstränden, einem türkis bis azurblauen Meer und schattenspendenden Kokosnusspalmen wird in der Dominikanischen Republik wahr.

Die Dominikanische Republik ist ein auf der Insel Hispaniola der Großen Antillen zwischen dem Atlantik und der Karibik gelegener Inselstaat. Er umfasst den Osten und die Mitte der Insel, während das westliche Drittel der Staat Haiti einnimmt.

Puerto Plata ist eine Stadt und Administrationssitz der gleichnamigen Provinz Puerto Plata im Norden der Dominikanischen Republik. Die Stadt hat etwa 130.000 Einwohner und ist eine der wichtigsten Hafenstädte der Dominikanischen Republik.
Von dort aus startet und endet die Turks & Caicos Aggressor zu der Silver Bank Safari. In Puerto Plata kann man gut schlendern und einkaufen. Man findet hier Märkte, Boutiquen, Geschäfte, Diskotheken, viele Restaurants und Hotels, quasi alles, was man von einer mittelgroßen Touristenstadt erwarten kann. Die Häuser im Stadtzentrum zeigen sich in bunter Vielfalt; ob grün, rot oder blau - viele der Häuser sind heute noch im viktorianischen Stil erhalten. Zu den Attraktionen der Stadt zählen der zentrale Markt (Parque Central) mit seinem im Jahr 1880 erbauten Pavillon, der Einkaufsmarkt (Mercado Público) sowie die Festung (Fortaleza San Felipe) am westlichen Ende des Malecón.
 

 Nähe Puerto Plata liegt der traumhafte Sandstrand die Bucht "Bahia Maimon" mit schattenspendenden Palmen. Die "Karibische Straße" mit Ladenzeile, Souvenirshop, Boutique, Juwelier und Friseur ist nur wenige Gehminuten entfernt.

 Sprache

Die Landessprache ist Spanisch. In den Hotels und Gebieten mit hohem Touristenaufkommen ist eine Verständigung auf Englisch (mit Einschränkungen), seltener auf Deutsch, möglich.

 Trinkgeld

Tringelder sind teilweise bereits in den Servicekosten der Hotels enthalten. In Restaurants gibt man dem Kellner in der Regel 10 Prozent des Rechnungsbetrages, Reinigungspersonal und Pförtner bekommen in der Regel etwa 1 bis 2 Dollar.

Einreise & Visa

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:

Reisepass: Ja

Vorläufiger Reisepass: Ja

Personalausweis: Nein

Vorläufiger Personalausweis: Nein

Kinderreisepass: Ja

Anmerkungen:

Nach Auskunft der dominikanischen Migrationsbehörde (Dirección General de Migración) müssen ausländische Reisepässe bei der Einreise noch mindestens sechs Monate lang gültig sein.

Die Praxis und die Anforderungen einzelner Fluggesellschaften an die von ihren Passagieren mitzuführenden Dokumente weichen zum Teil von den staatlichen Regelungen ab. Reisende sollten sich vor Antritt der Reise bei ihrer Fluggesellschaft erkundigen. 

Visum

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die einmalige Einreise und einen Aufenthalt bis zu 60 Tagen kein Visum. Der Preis für die bisher bei Einreise zu erwerbende Touristenkarte wird inzwischen in den Flugpreis integriert, der Erwerb bei Einreise entfällt damit.

Ausreisegebühr

Die bei Ausreise zu entrichtende Flughafensteuer in Höhe von 20,- US-Dollar/€ ist bei den meisten Fluggesellschaften bereits im Flugpreis enthalten. Nur in wenigen Fällen ist sie vom Ausreisenden vor Ort zu zahlen.  

Haftungsausschluss

Reise- und Sicherheitshinweise beruhen auf den zum angegebenen Zeitpunkt verfügbaren und als vertrauenswürdig eingeschätzten Informationen des Auswärtigen Amts. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Gefahrenlagen sind oft unübersichtlich und können sich rasch ändern. Die Entscheidung über die Durchführung einer Reise liegt allein in Ihrer Verantwortung.

Das Auswärtige Amt rät dringend, die in den Reise- und Sicherheitshinweisen enthaltenen Empfehlungen zu beachten sowie einen entsprechenden Versicherungsschutz, z.B. einen Auslands-Krankenversicherungsschutz mit Rückholversicherung, abzuschließen. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass Ihnen Kosten für erforderlich werdende Hilfsmaßnahmen nach dem Konsulargesetz in Rechnung gestellt werden.

Transfer

Die Anreise in die Dominikanische Republik erfolgt mit dem Flugzeug, zum Beispiel ab Frankfurt nach Punta Cana oder Santa Domingo
Ab Frankfurt nach Puerto Plata mit Condor Direktflug (ca. 10 Stunden).
Ab Frankfurt nach Santa Domingo mit Condor Direktflug (ca. 10 Stunden) oder mit Air France via Paris.

 Zeitverschiebung

In der Dominikanischen Republik ist es sechs Stunden früher als bei uns in Deutschland (Zeitzone UTC -4). 

 Ihr persönlicher Transfer

Wir möchten, dass Sie Ihre Reise von Anfang an genießen und Entspannt und Relaxt an Ihren Reiseziel ankommen, deshalb bieten wir Ihnen gemeinsam mit unseren Geschäftspartnern unsere Privat oder VIP Transfers. Es ist nicht nur alles für Sie organisiert, Sie werden auch ganz persönlich begrüßt und direkt zu Ihrem Transferfahrzeug und ohne Umwege zu Ihrem Ziel gebracht. Sollten Sie Hilfe z.B. beim Check In benötigen, steht Ihnen der Transferguide gern mit Rat und Tat zur Seite. Umgekehrt werden Sie im Hotel zu einer mit Ihnen vereinbarten Zeit pünktlich abgeholt und direkt zu Ihrem nächsten Ziel gefahren.

Essen & Trinken

Die Dominikaner genießen das Essen und verfügen über ein eine Auswahl unterschiedlichsten Speisen. Besonders die Frauen sind stolz auf die Zubereitung von traditionellen Gerichten mit den Zutaten aus den lokalen Regionen. Die Grundlage der dominikanischen Gerichte wird stark beeinflusst von schmackhaften Rezepten aus der kreolischen Küche.  Die Grundlagen sind Reis, Fischen und anderen Meeresfrüchten, Fleisch und Gemüse, leicht gewürzt und mit Kokosnuss abgerundet. Die Spezialitäten sind je nach Region verschieden obwohl es einige Grundvorlieben für traditionelle Speisen der Dominikanischen Republik gibt. 

Sancocho

Ein typisches Gericht der Dominikanischen Republik ist der “Sancocho”, eine Art Suppe mit Gemüse die mit Reis gegessen wird. Sie besteht aus verschiedenen Gewürzen, grünen Bananen und Hühnerfleisch. Manchmal wird er auch mit sieben verschiedenen Fleischarten zubereitet und dann "Sancocho Prieto" genannt. 

Gesundheit

Das Auswärtige Amt empfiehlt, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen, siehe www.rki.de.
Dazu gehören auch für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch gegen Mumps, Masern Röteln (MMR), Pneumokokken und Influenza.
Als Reiseimpfungen werden Impfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B, Typhus, Tollwut und ggf. Cholera (s.u.) empfohlen.

Reisende in die Dominikanische Republik sollten unbedingt auf einen ausreichenden Reisekrankenversicherungsschutz achten, der im Notfall auch einen Rettungsflug nach Deutschland abdeckt, siehe auch Medizinische Versorgung.
Es existiert mit der Dominikanischen Republik kein Sozialversicherungsabkommen. Deutsche Krankenkassen kommen für ambulante und stationäre Behandlungen in der Dominikanischen Republik oder gar für einen notwendigen Rücktransport nicht auf. Die Behandlungskosten in Arztpraxen und privaten Krankenhäusern sind deutlich höher als in Deutschland und grundsätzlich vor der Behandlung zu bezahlen. Personen, die ihre Rechnungen nicht begleichen können, werden regelmäßig festgehalten und erst nach Erteilung einer Kostenübernahmeerklärung durch die Krankenversicherung oder Zahlung der entstandenen Behandlungskosten entlassen.

Für die private Auslandsreise empfehlen wir grundsätzlich eine Auslandsreise-Krankenversicherung abzuschließen. Auch in Ländern mit Sozialversicherungsabkommen sind für bestimmte Leistungen zum Teil erhebliche Eigenanteile zu zahlen.
Hinzu kommt, dass die Kosten für einen krankheits- oder unfallbedingten Rücktransport nach Deutschland nur durch eine private Auslandsreise-Krankenversicherung abgedeckt werden. Von der gesetzlichen Krankenversicherung werden Rückführungskosten nicht erstattet.
Die Auslandskrankenversicherung sollte nach Möglichkeit Beistandsleistungen beinhalten. Dies bedeutet, dass Sie im Krankheitsfall über eine Notrufnummer administrative und bei Bedarf auch ärztliche Unterstützung durch die Krankenversicherung erhalten.

Sehenswürdigkeiten

Die Dominikanische Republik ist für die schönen Strände bekannt. Die Strände der Dominikanischen Republik gehören zu den schönsten und meistbesuchten Stränden der Karibik. Doch die Strände sind bei weitem nicht das einzige, was das Land zu bieten hat. Wer sich für das Land und seine Geschichte interessiert findet hier Sehenswürdigkeiten kultureller und landschaftlicher Art, die teilweise bis in die Zeit von Christopher Columbus zurückreichen.

Parque Nacional del Este

Der im Südosten der Dominikanischen Republik gelegene Nationalpark wurde 1975 gegründet. Er umfasst mehr als 400 km² und erstreckt sich zwischen Boca de Yuma im Osten und Bayahibe im Westen. In beiden Städten stehen Reiseführer zur Verfügung, die einem den Zugang zum Park ermöglichen.

Währung & Zahlungsmöglichkeiten

Landeswährung ist der Dominikanische Peso (DOP). In fast allen Hotels, Geschäften und Restaurants werden Kreditkarten (z.B. Eurocard/Mastercard, Visacard) akzeptiert. Es sind wiederholt Fälle bekannt geworden, in denen mit zuvor in der Dominikanischen Republik genutzten Kreditkarten vor Ort oder in einem Drittland widerrechtliche Zahlungen getätigt wurden. Vor diesem Hintergrund ist grundsätzlich eine Bargeldzahlung dem Einsatz der Kreditkarte vorzuziehen. Zusätzlich sollten für eine mögliche Schadensregulierung gegenüber dem Kreditinstitut die eigenen Aufenthaltsorte und -zeiten nachweisbar dokumentiert sein.

Telekommunikation & Post

In der Dominikanische Republik werden die Steckdosen Typ A und B verwendet. Die Netzspannung beträgt 110 V bei einer Frequenz von 60 Hz.

Die Dominikanische Republik ist ein echtes Ganzjahresziel. Die Hauptsaison dauert von November bis April, zu dieser Reisezeit ist auch die Luftfeuchtigkeit geringer als und die Temperaturen damit sehr gut auszuhalten. Im Grenzbereich zwischen Atlantik und Karibik herrschen auch ganzjährig badetaugliche Wassertemperaturen von warmen 26 bis 29 Grad.

Im Klima der Tropen treten bei einer Jahresdurchschnittstemperatur von 25 Grad keine Jahreszeiten auf, dafür jedoch recht regelmäßige, aber kurze Regenfälle. Von Mai bis Oktober sind die Regentage geringfügig höher als im übrigen Jahr, was die vielen Sonnenstunden jedoch nicht verringert. 

 

Reiseziele Dominikanische Republik:

  • Bayahibe
  • Puerto Plata
  • Punta Cana

Dominikanische Republik auf der Karte:

Das Wetter vor Ort:

7.17 km/h
30°C
Klarer Himmel