Malta-Gozo

Reiseziele Malta-Gozo:

Malta-Gozo auf der Karte:

Das Wetter vor Ort:

7.17 km/h
30°C
Klarer Himmel

Malta & Gozo - bietet ein interresssantes Tauchgebiet

Die maltesischen Inseln Malta & Gozo bieten ein spannendes Tauchrevier und sind nur 3 Flugstunden von Deutschland entfernt. Die Inseln verfügen über Steilwände, Grotten, Höhlen und viele interessante Wracks. Auch bei TEC – Tauchern ist Malta & Gozo ein beliebtes Tauchreiseziel.

Die unterschiedlichen Küstenlinien begeistern besonders Sonnenanbeter und Wassersportler auf eine ganz besondere Weise. Im östlichen und nordöstlichen Teil der Insel befinden sich weite Buchten mit flachen Stränden, wie zum Beispiel Mellieha Bay und Grand Harbour. Im Gegensatz dazu sind die Buchten und Strände im Norden und Südwesten eher klein und felsig, teilweise mit grottenartigen Einschnitten.

 Malta ist ein lebendiges Geschichtsbuch der europäischen Geschichte.

Dies verdankt der aus den Inseln Malta und Comino bestehende Archipel mit zwei besonderen strategischen Bedingungen:
Er liegt an der engsten Stelle des Mittelmeeres zwischen Europa und dem afrikanischen Kontinent.

Und er besitzt einen der größten und geschütztesten Naturhafen dieser Erde. Diese beide Faktoren machten Malta seit den ersten Tagen der Seefahrt zur idealen "Kontrollstation" im Mittelmeer. Phönizier, Karthager, Römer, Byzantiner, Araber, Normannen, Kastilianer, der Johanniterorden, Franzosen und Engländer - sie alle waren einst Herren der Insel und hinterließen ihre Spuren.

Mit dem Flugzeug erreicht man Malta von Deutschland aus innerhalb von rund zweieinhalb Stunden. Bereits im Landeanflug auf den internationalen Flughafen Luqa wird deutlich, wie karg die Hauptinsel Malta ist. Größere, zusammenhängende Grünflächen sucht man nahezu vergebens, und die alles dominierende Farbe ist das typische Hellbraun des allgegenwärtigen Sandsteins. Karg bedeutet allerdings nicht unbedingt trostlos oder gar langweilig. Spätestens auf einer Wanderung durch das Hinterland im Frühjahr fallen einige blühende Pflanzen auf, die Insekten in großer Zahl anlocken. Insgesamt betrachtet ist die Artenvielfalt Maltas jedoch äußerst gering, es gibt nur wenige Pflanzen- und Tierarten. Ausgewiesene Naturliebhaber, die für Kultur nichts übrig haben, werden von Malta als Reiseziel daher zwangsläufig enttäuscht sein.

Unter Tauchern ist Malta wegen der hervorragenden Sichtweiten unter Wasser und wegen der Wracks sowie Höhlen ein beliebtes Tauchreiseziel. Tauchen ist aber nicht jedermanns Sache. Dem einen ist es zu teuer, der andere traut sich nicht oder hat andere Gründe dafür, sich nicht tief in die Fluten zu stürzen. Zum Kennenlernen der Unterwasserwelt Maltas muss man nicht zwangsläufig tauchen, auch beim Schnorcheln lässt sich viel entdecken.

Die bezaubernde Insel ist sehr beliebt für Urlaub und Sprachreisen.

Außerdem ist sie das wirtschaftliche und administrative Zentrum des 316 km² großen Zwergstaates. Die Hauptstadt Maltas, Valetta, ist mit ca. 5.000 Einwohnern recht überschaubar, wie auch der Rest der Insel. Auf kurzen Wegen erreicht man kleine malerische Dörfer und Häfen, Sandstrände und Buchten, sowie beeindruckende historische Bauwerke. Das gute und stabile Wetter auf den Inseln macht sie sehr beliebt. Urlaub auf Malta heißt Sonne pur, denn die Sonne scheint in Malta fast das ganze Jahr, dies und noch viel mehr macht die Insel zu einer beliebten Urlaubsdestination.

Die unterschiedlichen Küstenlinien begeistern besonders Sonnenanbeter und Wassersportler auf eine ganz besondere Weise. Im östlichen und nordöstlichen Teil der Insel befinden sich weite Buchten mit flachen Stränden, wie zum Beispiel Mellieha Bay und Grand Harbour. Im Gegensatz dazu sind die Buchten und Strände im Norden und Südwesten eher klein und felsig, teilweise mit grottenartigen Einschnitten. Das Wasser ist das ganze Jahr über klar und recht sauber, was die Insel auch beliebt für Taucher macht.

Aber nicht nur für Sonnenanbeter, Wassersportler und diejenigen, die ein Sprachaufenthalt auf Malta machen, hat Malta etwas zu bieten. Diverse historische Stätten ziehen auch die kulturell interessierten Besucher in ihren Bann. Unterirdische Tempelanlagen, Kirchen und Kathedralen, die Befestigungsanlagen der Hauptstadt Valetta und verschiedenste historische Bauwerke und Museen warten bei einem Urlaub auf Malta darauf entdeckt zu werden.

Das mediterrane Klima ermöglicht ganzjährige Outdoor Aktivitäten wie Radfahren, Wandern und Golf. Ganz nebenbei bietet Malta auch ein pulsierendes Nachtleben und eine interessante einheimische Küche zu bieten, welche unbedingt ausprobiert werden sollte.

 

 Gozo ein, wenn nicht der Geheimtipp! 

Gozo ist die kleine Schwesterinsel von Malta und liegt ca. 70 km südlich von Sizilien und 150 km nördlich von der afrikanischen Küste. Ausdehnung der Insel ca. 20x10 km. 

Gozo besteht aus einer einer besonderen Sorte Kalksandstein (Globigerinenkalk). Dieser dient auch als Baustoff. 

Alle Häuser bestehen aus diesem Stein und passen sich farblich der Landschaft an.
Es herrscht nur eine niedere Vegetation vor, mit vielen Steingewächsen. Bäume sind eher selten. Wind und Wellen haben richtige kleine Kunstwerke aus diesem weichen Stein geschaffen.

Der Süden der Insel besteht aus einer über 100m (137m) hohen Steilküste.
Im Gegensatz zu Malta ist es auf Gozo eher ruhig. Praktisch keine Diskos und gegen 23.00 Uhr machen die Restaurants und Pubs dicht (Taucher liegen dann eh´ schon im Bett). Es scheint, als gingen die Uhren hier einen Schlag langsamer. Auffallend ist die Offenheit und Freundlichkeit der Gozitaner.

Einreise & Visa

An dieser Stelle verweisen wir auf Informationen vom Auswärtigen Amt

Reisedokumente

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:

Reisepass: Ja

Vorläufiger Reisepass: Ja

Personalausweis: Ja

Vorläufiger Personalausweis: Ja, muss gültig sein.

Kinderreisepass: Ja

Anmerkungen:

Malta ist Vertragspartei des Europäischen Übereinkommens über die Regelung des Personenverkehrs zwischen den Mitgliedsstaaten des Europarates vom 13.12.1957. Reisedokumente außer dem vorläufigen Personalausweis dürfen seit höchstens einem Jahr abgelaufen sein.

Die Anforderungen einzelner Fluggesellschaften an die von ihren Passagieren mitzuführenden Dokumente weichen diesbezüglich zumTeil von den staatlichen Regelungen ab. Bitte erkundigen Sie sich vor Antritt der Reise bei Ihrer Fluggesellschaft, ob auch abgelaufene Ausweisdokumente akzeptiert werden.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich kurzfristig ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon vorher unterrichtet wird. Rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen erhalten Sie nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate Ihres Ziellandes.

Transfer

Zielflughafen ist Malta,
der Flughafen wird von allen großen Internationalen Flughäfen angeflogen.
Die Flugzeit beträgt ab Deutschland ca. 3 h

Der Transfer nach Gozo - vom Flughafen Malta erfolgt mit Taxi und Fähre, Sie werden von unseren Partner am Flughafen in Emfpang genommen und bis zur Zielunterkunft begleitet.

Zeitverschiebung: MEZ

 Privat Transfer

Wir möchten, dass Sie Ihre Reise von Anfang an genießen und Entspannt und Relaxt an Ihren Reiseziel ankommen, deshalb bieten wir Ihnen gemeinsam mit unseren Geschäftspartnern unsere Privat oder VIP Transfers. Es ist nicht nur alles für Sie organisiert, Sie werden auch ganz persönlich begrüßt und direkt zu Ihrem Transferfahrzeug und ohne Umwege zu Ihrem Ziel gebracht. Sollten Sie Hilfe z.B. beim Check In benötigen, steht Ihnen der Transferguide gern mit Rat und Tat zur Seite. Umgekehrt werden Sie im Hotel zu einer mit Ihnen vereinbarten Zeit pünktlich abgeholt und direkt zu Ihrem nächsten Ziel gefahren.

Essen & Trinken

Die Küche von Malta ist gemüseorientiert und von der englisch-italienischen geprägt. Das Nationalgetränk ist Kinnie, eine Limonade aus Bitterorangen und Gewürzen ohne Alkohol, die ähnlich wie Martini schmeckt.

Was die maltesische Küche angeht, so hat die lange britische Kolonialzeit leider ganze Arbeit geleistet. Es gibt nur wenige Lokale, die klassische Gerichte anbieten. Durch die geografische Nähe zu Sizilien und den moslemischen Besetzungszeiten ist die ursprüngliche maltesische Küche auf stark gewürzte Pasta und herzhafte Blätterteigwaren ausgerichtet. Und wenn es überhaupt ein traditionelles Gericht auf Malta gibt, dann ist es Kaninchen ("Fenek").

Fast überall sind neben den der englischen Tradition geschuldeten Sandwiches meist auch belegte Ftira-Brote zu bekommen, besonders mit Thunfisch und Kapern. Pastizzi, Teigtaschen mit einer Füllung aus Ricotta, Spinat oder Erbsen, sind eine geeignete Zwischenmahlzeit, Timpana, eine Art Lasagne mit Röhrennudeln, Gemüse, Käse und teils Schinken ist ebenfalls verbreitet.

Kaninchen in Tomaten - Rotweinsauce (Maltesische Nationalspezialität)

Das Kaninchen säubern und zerkleinern. Jedes Stück gut anbraten (ca. 15 min) und zur Seite stellen. Nun die Zwiebeln klein schneiden, 6 Knoblauchzehen pressen, zusammen anbraten und alles in einen großen Topf geben. Die passierten Tomaten und geschälte Tomaten hinzufügen und alles aufkochen lassen. Alle Kaninchenteile dazugeben, 5 min. köcheln lassen. Rotwein mit dem Zimt und dem Rabbit Seasoning mischen und zum Kaninchen geben sowie die Lorbeerblätter. Alles 1 Stunde köcheln lassen. 
Die Karotten putzen, Kartoffeln schälen und beides in kleine Stückchen schneiden, restlichen Knoblauchzehen pressen und alles zum Kaninchen geben. Nach 30 min. den Zucker hinzufügen sowie Salz und Pfeffer nach Geschmack. Nach 5 min. Erbsen hinzufügen und weitere 20 min. köcheln lassen. Spaghetti al dente kochen und abseien. Nun die Kaninchenteile in einer Schüssel platzieren und die Spaghetti mit der Sauce servieren.

Rezept Chefkoch

Gesundheit

Es gibt auf Malta und auf Gozo insgesamt zwei staatliche sowie einige private Krankenhäuser sowie Gesundheitszentren. Auch viele Hotels und Tauchzentren haben eine direkte Zusammenarbeit mit einem Arzt. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen Behandlungskosten im Rahmen der EU-Abkommen. Die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) bzw. provisorische Ersatzbescheinigung sollte man sich vor Reiseantritt bei seiner Krankenkasse besorgen. Eine private Auslandskrankenversicherung mit Rückholmöglichkeit ist auf jeden Fall angeraten. Diese kosten pro Jahr zwischen 20 und 40 €, je nachdem wie viele Familienmitglieder mitversichert sind.

Reisende sollten auf einen ausreichenden Reisekrankenversicherungsschutz achten, der im Notfall auch einen Rettungsflug nach Deutschland abdeckt, siehe auch Medizinische Versorgung.

Währung & Zahlungsmöglichkeiten

Geld/Kreditkarten

Zahlungsmittel ist der Euro. Bankkarten mit Maestro- oder V-Pay-Symbol wie auch gängige Kreditkarten werden weitgehend als Zahlungsmittel akzeptiert. Bargeld kann mit Bank- und Kreditkarten an den zahlreichen vorhandenen Geldautomaten abgehoben werden.

Telekommunikation & Post

Da Malta zur EU gehört, kann seit 15. Juni 2017 der heimische Tarif aus D oder A ohne Roaminggebühren wie zu Hause genutzt werden. Es gibt überall zahlreiche Möglichkeiten für den Internetzugriff, entweder in eigens vorhandenen Internet-Telefonzellen oder in Internetcafés. Außerdem gibt es einige WiFi-Hotspots, unter anderem am Flughafen oder in ausgewählten Hotels. Es gibt eine App der Malta Communications Authority (Android), die einem zeigt wo man kostenlose Hotspots findet.

Geographisch liegt Malta und Gozo südlicher als manche Teile von Tunesien oder Marokko. Aus diesem Grund findet man auf den Inseln ein subtropisches bis mediterranes Klima vor. 

Dieses zeichnet sich durch heiße und trockene Sommer mit Temperaturen von bis zu 32 Grad Celsius aus. Die Monate Juni bis August sind sehr warm und zu Regen kommt es während dieser Reisezeit fast nie. 

Die Wintermonate auf Malta gestalten sich mild aber recht feucht. Im Monat Dezember kann die Niederschlagsmenge auf bis zu 114 Millimeter ansteigen. Die Temperaturen fallen auch nachts in der Regel nicht unter 10 Grad Celsius.