Fiji

Reiseziele Fiji:

Fiji auf der Karte:

Das Wetter vor Ort:

7.17 km/h
30°C
Klarer Himmel

Tauchreise Fiji

Erleben Sie die Südsee mit ihren vielen paradiesischen Inseln, die sie umfasst. Sie bieten Abwechslung und die Inselbewohner stecken Sie an mit purer Lebensfreude. Mit uns können Sie alle Perlen der Südsee bereisen. Erkunden Sie die kulturellen Schätze, feine weiße Traumstrände, quirlige Städte und schwelgen Sie in der bunten Unterwasserwelt.

Fiji bietet ein sehr abwechslungsreiches Tauchgebiet, es gibt über 300 Korallenarten und über 1000 verschiedene Fischarten.

Dazu gehören eine Reihe von endemischen Meereslebewesen, wie zum Beispiel der „Twilight Fangblenny“. Außerdem gibt es in Fidschi ein Gebiet, in dem Arten wie der "Bumphead Papageienfisch" zum Laichen kommen. Es gibt sieben einheimische Arten von Schildkröten und 12 Wale, einschließlich Buckelwale und Blauwale, die jährlich durch diese Gewässer ziehen.

Ihre Fiji-Traumreise führt Sie an unberührte Riffe mit einzigartigen Schätzen, lassen Sie sich verzaubern! Wir erstellen Ihnen ihr ganz persönliches Reiseangebot für Ihre Traumreise Fiji.

 Fiji: ein Paradies für Taucher aus kristallklarem Wasser und puderweißen Stränden

Die Fiji-Inseln sind ein absolutes Traumziel für Ihrer nächste Tauchreise. An den farbenprächtigen Riffen tummelt sich eine Vielzahl verschiedenster Fischarten, Schildkröten und Mantas. Erfahrene Taucher finden Ihre Herausforderung in Höhlen und an spektakulären „Drop-Offs“. An Land können Sie eine atemberaubende abwechslungsreiche Tier- und Pflanzenwelt bestaunen.

Fiji liegt rund 2000 Kilometer nördlich von Neuseeland, 3000 Kilometer östlich von Australien und 5.000 Kilometer südwestlich von Hawai’i.

Mit 360 prächtigen Inseln zur Auswahl ist Fiji ein Inselstaat, in dem es jede Mange Platz zum Reisen gibt! Weiße Sandstrände, schwankenden Kokospalmen, unberührte Ozeane und Wasserwege, die mit einer Fülle an atemberaubender Resorts und aufregender (oder entspannender) Aktivitäten verknüpft sind, um Ihre Urlaubstage nicht nur landschaftlich aufregend zu gestalten. Entdecken Sie die Inseln und finden Sie den perfekten Ort für den Urlaub Ihres Lebens"

„Kannibalen-Inseln“ hat man den Archipel einst genannt, da sich der Mensch seit der Vorzeit und bis ins 19. Jahrhundert hinein gelegentlich gegenseitig verspeiste. Echter Hunger auf Fleisch war weniger maßgeblich als die weitverbreitete Vorstellung, dass die Kraft des Getöteten auf seinen Verzehrer überging – im Zuge von Stammesfehden ein häufiger Habitus, der zuvorderst den Chiefs und Priestern der Clans vorbehalten war.

Heute sind diese grausamen Rituale längst verschwunden, beschränkt sich der Appetit der Fijianer auf typische Anbaukulturen wie Süßkartoffeln, Maniok, Ananas und Bananen. Der Erlebnishunger der Touristen wird durch Traumkulissen aus kristallklarem Wasser, traumhaft weißen Stränden und schier unendlichen Palmenhainen gestillt.
Doch Fidschi hat weit mehr zu bieten als ein südwestpazifisches Sonne-Strand-Image. Auf der Hauptinsel Viti Levu bäumen sich Gebirgshöhen bis zu 1323 Meter hoch auf, Flusstäler schlängeln sich durch sattes Grün. Das Mosaik der Blütenmeere setzt sich aus mehr als 3000 Pflanzenarten zusammen.

Überall im Archipel – dies ist eine weitere Besonderheit – stößt man auf die anrührende Offenherzig- und Freundlichkeit der Fidschianer. Bei Begegnungen mit den Einheimischen spielt Kava eine unverändert wichtige Rolle. Kava ist ein anregend-zungenbetäubendes Getränk, das aus den getrockneten Wurzeln des Pfefferstrauches gewonnen und aus Schälchen zu sich genommen wird.

Auf den Fiji Inseln kann man sich mit Englisch sehr gut verständigen. Die Sprache der einstigen britischen Fremdherrscher ist zwar verbreitet und offizielle Amtssprache, beinhaltet aber nicht die Gewähr, dass man überall verstanden wird. Auf Fijianisch kann man sich mit einem „bula“ (sprich: mbula; „Hallo“) auf die Sprachpraxis einstimmen und wird mit Sicherheit ein Lächeln seines Gegenübers ernten.

Der Fiji-Archipel setzt sich aus rund 360 Inseln, Inselchen und Korallenatollen zusammen. Größte und wichtigste Inseln sind Viti Levu und Vanua Levu. Auf Viti Levu liegen mit Nadi und Nausori die beiden internationalen Flughäfen, im Südosten der Hauptinsel gelangt man nach Suva, seit Ende des 19. Jahrhunderts Hauptstadt. Bei einer Citytour durch Suva geht es zu den Regierungsgebäuden, in den Albert Park, in den Botanischen Garten und vorbei an der University of the South Pacific 

 Tauchen 

Die Fiji Inseln sind ein absolutes Traumreiseziel für Taucher. Die ganzjährig warmen Gewässer rund um die Inseln verfügen über eine atemberaubende, abwechslungsreiche Tier- und Pflanzenwelt. An den farbenprächtigen Riffen tummelt sich eine Vielzahl verschiedenster Fischarten, Schildkröten und Mantas. Erfahrene Taucher finden Ihre Herausforderung in Höhlen und an spektakulären „Drop-Offs“. Fiji ist berühmt für seine lebendigen und intakten Weichkorallen, die Taucher aus aller Welt in das Inselparadies locken und abwechslungsreiche Taucherlebnisse garantieren. Die schönsten Tauchreviere befinden sich vor allem auf Viti Levu, Taveuni & Kadavu.

Für Nervenkitzel und atemberaubende Begegnungen sorgt das Shark Diving in der Beqa Lagoon südlich von Viti Levu.

Entdecken Sie diese prächtige Unterwasserwelt der Südsee!

Einreise & Visa

An dieser Stelle verweisen wir auf die Informatioenen des Auswärtigen Amtes.

Reisedokumente

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:

Reisepass: Ja

Vorläufiger Reisepass: Ja

Personalausweis: Nein

Vorläufiger Personalausweis: Nein

Kinderreisepass: Ja

Anmerkungen: -

 Visum

Deutsche Staatsangehörige erhalten bei Vorlage eines Rückflug- oder Weiterflugtickets in ihr Heimat- oder Wohnsitzland und Nachweis ausreichender finanzieller Mittel bei Ankunft eine Einreisegenehmigung mit einer Gültigkeit von vier Monaten für touristische Zwecke. Eine Verlängerung um weitere zwei Monate ist grundsätzlich möglich. Bei Überziehen der erlaubten Aufenthaltsdauer kann eine 12-monatige bis unbegrenzte Einreisesperre verhängt werden. Für geschäftliche Zwecke wird die Einreiseerlaubnis lediglich für 14 Tage erteilt. Alle Einreisedokumente müssen bei der Einreise noch mindestens sechs Monate über den beabsichtigten Aufenthalt in Fidschi hinaus gültig sein.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich kurzfristig ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon vorher unterrichtet wird. Rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen erhalten Sie nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate Ihres Ziellandes.

Transfer

Internationale Flughäfen auf Viti Levu in Nadi und Nausori, wichtiger Hafen in Suva.

Der große internationale Flughafen Fidschis ist Nadi International auf der Insel Vitu Levu, etwa 10km außerhalb der Stadt Nadi. Von Deutschland gibt es Via-Flüge (z. B. über USA, Neuseeland oder Australien). Regelmäßige Verbindungen von und nach Fiji gibt es außerdem z. B. von Samoa, Neuseeland, Salomonen, Australien, Neukaledonien, Tonga, Vanuatu, Tahiti, Cook-Inseln, Kiribati sowie Wallis Island.

Neben Nadi ist Suva (Nausori International, knapp 23km außerhalb von Suva) ein internationaler Flughafen (vor allem nach Sydney Australien).

Neben Nadi und Suva gibt es weitere nationale Flughafen in Kandavu, Labasa, Savusavu und Traveuni.

Flugdauer: Deutschland/Frankfurt nach Fidschi/Nadi beträgt in der Regel mindestens 24 Stunden, je nach Verbindung und Wartezeiten beim Umsteigen bis zu 36 Stunden.

Die regionale Fluggesellschaft Pacific Sun bietet einmal täglich Hin- und Rückflug von der Hauptinsel Viti Levu (sowohl vom Nadi International Airport als auch vom Suva Airport) nach Kadavu an. Diese Flüge starten in der Regel am späten Vormittag, die Zeiten können aber variieren. Der Inlandsflug von Nadi dauert etwa 40 Minuten.

Gesundheit

Impfschutz

Bei direkter Einreise aus Deutschland bestehen keine Impfvorschriften.
Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber wird nur für bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet gefordert, siehe www.who.int
Das Auswärtige Amt empfiehlt, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen, siehe www.rki.de. Dazu gehören auch für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern, Röteln (MMR) und Influenza sowie Pneumokokken.
Als Reiseimpfungen werden Impfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B, Typhus und Tollwut empfohlen.

Medizinische Versorgung

Die medizinische Versorgung in Fidschi entspricht, insbesondere in den ländlichen Gebieten, nicht deutschem Standard. Die Hauptkrankenhäuser Fidschis befinden sich in Suva, Sigatoka, Lautoka, Ba, Savusavu, Taveuni, Labasa und Levuka. Auf allen größeren Inseln sind ferner Kliniken und medizinische Versorgungseinrichtungen mit zumindest rudimentärer Ausstattung vorhanden. Ein ausreichender und gültiger Krankenversicherungsschutz einschließlich einer Reiserückholversicherung ist dringend notwendig.

Sehenswürdigkeiten

Turtle island

Viele Reisenden kennen die Insel Turtle, die ein Teil des Fiji Archipels ist, unter den anderen Namen - Schildkröteinsel. Der Name spiegelt eine der Hauptbesonderheiten der Insel vollkommen wider - die Schildkröten sind die Hauptbewohner der Insel. Außerdem wohnt mehr als Hundert Tierarten auf der Insel. Im Küstengewässer kann man mehr als 1 000 Fischarten und andere Vertreter der Unterwasserwelt sehen.

Die Flora der Insel ist ebenso sehr vielfältig, auf ihrem Territorium haben die Wissenschaftler mehr als Tausend Pflanzenarten entdeckt.
Viele Touristen kommen auf die Turtle Insel nur dafür an, um Dugongs - die seltenen Meersäuger zu sehen

 

Währung & Zahlungsmöglichkeiten

Landeswährung ist der Fiji Dollar (FJD. Es gibt Münzen zu 1c, 2c, 5c, 10c, 50c und 1 FJD sowie Scheine im Wert von 2, 5, 10, 20 und 50 FJD. Bei der Geldeinfuhr ist keine Beschränkung gesetzt. Hotels, Restaurants, Autoverleiher, Reisebüros etc. akzeptieren international bekannte Kreditkarten wie American Express, MasterCard, Diner‘s und Visa.

Auf allen Eilanden herrscht ein gleichermaßen tropisch-heißfeuchtes Klima. Die Temperaturen sinken ganzjährig selten unter 16° C. Während des Sommers der Südhalbkugel kann es zu Wirbelstürmen und immensen Niederschlägen kommen. Wer indes zwischen Mai und Oktober auf den Fijis weilt, wird ein sonniges und beständiges Wetter erleben. Vereinzelte Schauer dauern selten länger als ein Paar Stunden und sorgen für die sattgrüne Vegetation der Region.

Im tropisch-maritimen Klima der Fidschi-Inseln lassen sich generell zwei Jahreszeiten unterscheiden, die durch die Niederschläge bestimmt werden: der Sommer mit warmer Regenzeit von Oktober/November bis April/Mai sowie der etwas kühlere „Winter“ mit weniger Regen von April/Mai bis Oktober/November. Zu Jahresbeginn können je nach Region mehrere tausend Millimeter Niederschlag fallen, außerdem sind die Monate zwischen Dezember und April wegen möglicher Wirbelstürme gefürchtet. Als beste Reisezeit gelten die Monate Juni bis Oktober. Die Wassertemperaturen bewegen sich um 24° C zwischen Mai und Oktober und 28° C zwischen November und April.