Mikronesien

Reiseziele Mikronesien:

Mikronesien auf der Karte:

Das Wetter vor Ort:

7.17 km/h
30°C
Klarer Himmel

Südseefeeling - spektakuläre Landschaften, sensationelles Tauchen

Mikronesien bedeutet übersetzt Kleine Insel und ist ein Sammelbegriff für ein „Inselmeer“ von über 2000 tropischen Inseln und Atollen, die auf über 7 Millionen km² des westlichen Pazifischen Ozeans verstreut sind, die Fläche ist so groß wie die Vereinigten Staaten von Amerika. Geographisch liegen fast alle Inseln nördlich des Äquators.

Ein Archipel aus verschiedenen Inseln, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Mikronesien wartet mit seiner unglaublichen Vielfalt an landschaftlicher Schönheit und faszinierenden Tauchgebieten.

Die Tauchreviere um Palau und Yap zählen zu den besten der Welt. Der wunderschöne Archipel Palau bietet alles, was sich abenteuerlustige Taucher wünschen - Wracks, Strömungstauchgänge, Höhlenerkundungen, spektakuläre Drop-Offs und noch viel mehr erwartet Sie beim Tauchen auf Palau.

Ein Tauch oder Schnorchelurlaub in Yap lässt das Taucherherz höher schlagen, hier sehen sie eine Fülle von Mantas, Haien und anderen Großfischen im kristallklaren Wasser.

Mikronesien bietet so eine schwer überbietbare Unterwasservielfalt, die alle Taucherträume wahr werden lässt.

 Südseefeeling - spektakuläre Landschaften, sensationelles Tauchen

Mikronesien bedeutet übersetzt Kleine Insel und ist ein Sammelbegriff für ein „Inselmeer“ von über 2000 tropischen Inseln und Atollen, die auf über 7 Millionen km² des westlichen Pazifischen Ozeans verstreut sind, die Fläche ist so groß wie die Vereinigten Staaten von Amerika. Geographisch liegen fast alle Inseln nördlich des Äquators.

Die Inseln sind ein wahres Naturmuseum hauptsächlich in den Lagunen und unter Wasser. Doch auch an Land im Dschungel sind viele historische Zeugen zu entdecken.

Das Archipel Palau, ist der westlichste aller Staaten Mikronesiens. Ein Labyrinth von unzählbaren Inseln und Inselchen, alle von fantastischen Korallenriffen umgeben. Tiefgrüne Meeresarme zwischen hochgewölbten Felsenbuckeln, alle bedeckt von unentwirrbar dichter Vegetation. Das Wasser, schimmert glasklar und türkies bis zum Grund. 

Einreise & Visa

Reisedokumente

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:

Reisepass: Ja

Vorläufiger Reisepass: Ja

Personalausweis: Nein

Vorläufiger Personalausweis: Nein

Kinderreisepass: Ja

Anmerkungen:

Reisedokumente müssen noch mindestens sechs Monate nach Ausreise gültig sein.

Visum

Seit September 2016 können deutsche Staatsangehörige mit einem regulären gültigen Reisepass ohne Visum in das Hoheitsgebiet der Föderierten Staaten von Mikronesien (FSM) einreisen und sich dort für maximal 90 Tage innerhalb eines Zeitraums von 180 Tagen aufhalten.
Dies gilt nicht für Besucher, die einer Erwerbstätigkeit nachgehen wollen (mit Ausnahme von Geschäftsleuten, die zum Zweck geschäftlicher Beratungen reisen, Sportler oder Künstler, die punktuell an einer Veranstaltung teilnehmen oder ein Engagement wahrnehmen, Journalisten, die von den Medien ihres Wohnsitzlandes entsandt werden und innerbetriebliche Auszubildende). Reisende müssen bei Ankunft einen ausgefüllten Ein- und Ausreisebericht (FSM Immigration Arrival and Departure Record) vorlegen, das Formular wird von der befördernden Fluglinie ausgegeben. Weiterhin ist ein Beförderungsnachweis für die Rück- oder Weiterreise in ein Land, in das die Einreise gestattet ist, vorzulegen, wobei der erteilende Beamte entscheiden kann, ob stattdessen der Nachweis entsprechender finanzieller Mittel akzeptiert werden kann; außerdem sind ggf. ausreichende Finanzmittel zur Bestreitung des Lebensunterhalts während des Aufenthaltes in Mikronesien nachzuweisen. Die jeweils gültigen Einreisebestimmungen und Gebühren sind auf der Website der Botschaft der Föderierten Staaten von Mikronesien zu finden.

Hinweis

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich kurzfristig ändern, ohne dass das Auswärtige Amt oder Aqua Active Agency hiervon vorher unterrichtet wird. Rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen erhalten Sie nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate Ihres Ziellandes.

Zuständige Auslandsvertretung

In den Föderierten Staaten von Mikronesien gibt es keine deutsche Botschaft. Zuständig ist die deutsche Botschaft in Manila / Philippinen.
Die Föderierten Staaten von Mikronesien unterhalten keine diplomatische Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland. Zuständig für Deutschland ist die mikronesische Botschaft in Washington/USA.

Amtssprache: Englisch
Währung: US-Dollar
Landesvorwahl: 00691
Zeitverschiebung: MEZ +8h

Transfer

Touristen erhalten bei der Einreise am Flughafen ein kostenloses Visum mit einer Gültigkeitsdauer von 90 Tagen. Hierfür sind ein Nachweis über die Rück- oder Weiterreise auf dem Luft- oder Seeweg nachzuweisen z.B. in Form eines Flugtickets. Bitte beachten Sie, dass Sie diesen Nachweis in Papierform mit sich führen müssen, da die Internetverbindung im Flughafen oft nicht ausreicht, um ein E-Ticket vorzuzeigen. Zudem sollten Sie ggfs. ausreichende Finanzmittel zur Bestreitung des Lebensunterhalts während des Aufenthaltes, z.B. in Form einer Kreditkarte, nachweisen können.

Flughafensteuer

Palau: Bei Ausreise ist eine Flughafensteuer (Green Fee & Departure Tax) in bar in Höhe von 50 USD, ab 01.07. 2018 von 100 USD zu entrichten.
Föderierte Staaten von Mikronesien: Bei der Ausreise von Yap oder Chuuk fallen je nach Abflughafen Gebühren zwischen 15-20 USD an.

Gesundheit

Impfschutz

Bei Einreise aus Deutschland sind keine besonderen Impfungen vorgeschrieben, bei Einreise aus Infektionsgebieten mit Pocken, Gelbfieber, Cholera, etc. muss entsprechender Impfschutz durch einen internationalen Impfausweis nachgewiesen werden ggf. auch ein Gesundheitszeugnis. Generell sollte Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie, Polio und Hepatitis A bestehen. Bei Langzeitaufenthalt bzw. bei besonderer Exposition ist die Impfung gegen Hepatitis B, bei ungünstigen hygienischen Bedingungen auch gegen Typhus zu empfehlen.

Impfempfehlung

Generell: Hepatitis-A/Polio/Tetanus/Diphtherie/Typhus. In Risikogebieten/bei Risikogruppen: Hepatitis-B.

Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor Antritt der Reise über eventuelle Änderungen der Impfempfehlungen. Aktuelle Auskünfte erteilt der wissenschaftliche Informationsdienst des Tropeninstituts München  

Versorgung im Notfall

Reisende nach Mikronesien sollten unbedingt auf einen ausreichenden Reisekrankenversicherungsschutz achten, der im Notfall auch einen Rettungsflug nach Deutschland abdeckt, siehe auch Medizinische Versorgung. Reisende, die sich abseits der großen Ferienzentren aufhalten und sich besonderen Risiken aussetzen, sollten zudem Notfalladressen bei sich führen, die im medizinischen Notfall eine schnelle Evakuierung gewährleisten.

Bitte beachten Sie neben unserem generellen Haftungsausschluss den folgenden wichtigen Hinweis:

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Für Ihre Gesundheit bleiben Sie selbst verantwortlich.

Währung & Zahlungsmöglichkeiten

Geld/Kreditkarten
Mangels eigener Landeswährung wird in den Föderierten Staaten von Mikronesien der US-Dollar verwendet. Der Umtausch von Euro ist bei Banken nicht möglich, unter Umständen jedoch in Hotels. Geldautomaten sind vorhanden. Die touristische Infrastruktur ist noch vergleichsweise schwach entwickelt. Gängige Kreditkarten werden in Hotels und auf Tourismus ausgerichteten Geschäften angenommen. Mitnahme einer ausreichenden Menge von Bargeld wird dennoch empfohlen.

Telekommunikation & Post

Sowohl in Palau als auch in FSM beträgt die Stromversorgung 110 Volt/60 Hz Wechselstrom. Es werden die Steckdosentypen A & B verwendet. Elektrogeräte müssen auf niedrigere Voltzahl umstellbar sein (Spannungswandler). Für die deutschen Steckdosentypen C & F sind Adapter notwendig. Bitte besorgen Sie diese unbedingt vor Reiseantritt im Fachhandel, denn auf den Inseln sind Adapter kaum aufzutreiben.