Portugal - Azoren - Madeira

Reiseziele Portugal - Azoren - Madeira:

Portugal - Azoren - Madeira auf der Karte:

Das Wetter vor Ort:

7.17 km/h
30°C
Klarer Himmel

Portugal

Portogal ist ein europäischer Staat im Westen der iberischen Halbinsel. Im Westen und Süden wird es vom Atlantischen Ozean, im Osten und Norden von Spanien begrenzt. Zum portugiesischen Staatsgebiet gehören die Inseln der Azoren und Madeira (mit Porto Santo). Westlich der Hauptstadt Lissabon liegt Cabo da Roca, der westlichste Punkt des europäischen Festlandes.

Portugal das südeuropäisches Land auf der Iberischen Halbinsel. 

Seine Lage am Atlantik hat viele Aspekte seiner Kultur beeinflusst: Stockfisch und gegrillte Sardinen zählen zu den Nationalgerichten, die Strände an der Algarve sind beliebte Reiseziele und ein Großteil der Architektur stammt aus dem 16. bis 19. Jahrhundert, als Portugal eine bedeutende Seemacht war. Zum portugiesischen Staatsgebiet gehören die Inseln der Azoren und Madeira.

Mehr Informationen zu den Inseln Madeira und den Azoren finden Sie unter den Regionen. 

Lissabon, die pulsierende Metropole, die dem Besucher den Charme einer großen Vergangenheit ebenso bietet wie moderne Museen und ein quirliges Nachtleben. Am Tejo-Ufer der stillgelegten Hafenzone von Santa Apólonia bis nach Alcântara reihen sich Diskos, Bars, Restaurants und Kneipen zu Europas längster Amüsiermeile. Ungachtet aller Modernität erklingt der Fado, das Lissabonner Klagelied, und ist allgegenwärtig in den Restaurants der Altstadtviertel.
 

 Tourismus

Für etwa acht Prozent des Brutto Inland Produkt, ist mit steigender Tendenz der Tourismus verantwortlich, wobei die meisten Besucher aus Spanien, Großbritannien und auch Deutschland kommen. Die Agave ist dabei unangefochten das beleibteste Ziel der Reisenden. Auf der Atlantikinsel Madeira begann der Tourismus schon Mitte des 19. Jahrhunderts; die Insel war eines der bevorzugten Ziele wohlhabender britischer Reisender.

Einreise & Visa

Portugal gehört zur Europäischen Union, Staatsangehörige anderer EU-Länder (Deutschland, Österreich, etc.) benötigen für die Einreise kein Visum. Ein gültiger Reisepaß oder Personalausweis ist zum Nachweis der Identität mitzuführen.

 Zollbestimmungen

Portugal gehört zur Europäischen Union, im innergemeinschaftlichen Warenverkehr gibt es keine Mengen-Beschränkungen für Waren, die dem persönlichen Bedarf dienen.
Werden die folgenden Mengen überschritten, muß eventuell ein Nachweis erbracht werden, daß diese Waren nicht gewerblichen Zwecken dienen: 800 Zigaretten, 400 Zigarillos, 200 Zigarren, 1000g Rauchtabak, 10 Liter Spirituosen, 20 Liter Zwischenerzeugnisse (z.B. Campari, Port, Madeira, Sherry), 90 Liter Wein (davon höchstens 60 Liter Schaumwein), 110Liter Bier.

 Zeitverschiebung

In Portugal gilt auf dem Festland und auf Madeira zwischen dem letzten Sonntag im Oktober und dem letzten Märzsonntag die GMT (Greenwich Mean Time), das bedeutet es ist eine Stunde früher als z.B. in Deutschland. Zur Sommerzeit, zwischen März – Oktober, gilt dann GMT + 1 Stunde. Die Azoren liegen bereits in einer anderen Zeitzone.

Gesundheit

 Medizinische Versorgung

Das Niveau der medizinischen Versorgung ist im Regelfall befriedigend, insbesondere in ländlichen Regionen müssen unter Umständen aber längere Anfahrtszeiten einkalkuliert werden. In Portugal besteht für alle Personen, die in Deutschland gesetzlich versichert sind, ein Anspruch auf Behandlung - soweit dringend erforderlich – bei Ärzten, Zahnärzten, Krankenhäusern usw., die vom portugiesischen gesetzlichen Krankenversicherungsträger zugelassen sind. Als Nachweis ist die europäische Krankenversicherungskarte (EHIC), bzw. Ersatzbescheinigung (beide Dokumente erhalten Sie von Ihrer Krankenkasse) vorzulegen. Unabhängig davon wird dringend empfohlen, für die Dauer des Auslandsaufenthaltes eine Auslandsreise-Krankenversicherung abzuschließen, die Risiken abdeckt, die von den gesetzlichen Kassen nicht übernommen werden (z. B. notwendiger Rücktransport nach Deutschland im Krankheitsfall, Behandlung bei Privatärzten oder in Privatkliniken). Weitere Einzelheiten enthält die Internetseite www.dvka.de der Deutschen Verbindungsstelle für Krankenversicherung Ausland unter der Rubrik "Urlaub im Ausland". Ansonsten erhalten Sie von Ihrer Krankenkasse Auskünfte über die aktuellen Regelungen.

Malaria

Portugal, auch die Azoren und Madeira gelten als malariafrei.

Bitte beachten Sie neben unserem generellen Haftungsausschluss den folgenden wichtigen Hinweis:

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Für Ihre Gesundheit bleiben Sie selbst verantwortlich.

Währung & Zahlungsmöglichkeiten

Währung: Euro (€, EUR); 1 Euro = 100 Cent

Kreditkarten: gängige Kreditkarten (Visa, MasterCard, Eurocard, American Express, Diners Club) werden fast überall akzeptiert.

EC-Karte / Sparcard: Mit EC-Karte und Pin-Nummer kann europaweit Bargeld von Geldautomaten abgehoben werden. Karten mit dem Cirrus- oder Maestro-Symbol werden auch als Zahlungsmittel akzeptiert.