Thailand

Reiseziele Thailand:

Thailand auf der Karte:

Das Wetter vor Ort:

7.17 km/h
30°C
Klarer Himmel

Thailand bietet paradisische Strände und Top Tauchreviere in der Andamanen See

Thailand bietet Ihnen paradiesische Strände, Kultur und Top Tauchreviere in der Andamanen See wie die Similan Island, Surin Island, Richelieu Rock wo Sie große Chancen auf Begegnungen mit Walhaien haben.

Thailand bietet aber noch vieles mehr wie Tauchen, erleben Sie bei einer Rundreise die zauberhafte und exotische Welt mit paradiesischen Stränden am türkis schimmernden Meer, herrlich grünen Flusstälern, einer faszinierenden Berg- und Dschungellandschaft, weiten Reisfeldern und einem Archipel aus 80 Inseln mit feinstem Sand.

Oder erkunden Sie Ihrer Urlaubsregion in Thailand die Tempel, Nationalparks und Märkte bei einen Ausflug oder erleben Sie Bangkok bei einen Stopover.

Weltklasse - Tauchen

Da ist die Andaman Sea an der Westküste Thailands, hier bietet sich vor den tropischen Inseln Phuket, Koh Lanta, Koh Lipe und Koh Phi Phi exquisites Tauchen und Khao Lak und Krabi ermöglichen vom Festland aus den Zugang zu einigen der atemberaubendsten Tauchgründe überhaupt.

An dieser Küste Thailands geniesst man von November bis Mai tropisches Klima und fantastisches Tauchen. Von etwa Juni bis Oktober herrschen normalerweise die Monsun-Winde vor, was zur Folge hat, dass einige Tauchplätze nicht erreichbar sind.

Similan Island - Marco Polo

Thailand ist ein Paradies mit Geschichte.

Thailand ist eines der weltweit beliebtesten Reiseziele. Das Land ist berühmt für seine freundlichen Menschen und seine tiefen spirituellen und kulturellen Wurzeln.

Thailand lockt mitlerweile jährlich milionen von Touristen aus aller Welt durch die Tore des Suvarnabhumi Airports in Bangkok.
Gründe dafür gibt es einige, das sommerliche Wetter im Winter, herrliche Strände, die fantastische Natur, das günstige Preisniveau, die freundlichen Menschen, und die exotische Kultur lassen die Herzen der Reisenden höher schlagen. 
Das Wasser der Andaman-See ist kristallklar und die Korallen wachsen teilweise bis ans Ufer. Die Insulaner zeichnen sich durch die typisch thailändische Gelassenheit und ihre ganz eigene Sanftmut und Freude am Leben aus. Der Beiname Land des Lächelns ist noch nicht zur hohlen Phrase verkommen. Der landschaftliche Reichtum, die Schönheit der Inselwelt lässt jeden Besucher schwärmen.

 Tauchen

Da ist die Andaman Sea an der Westküste Thailands, hier bietet sich vor den tropischen Inseln Phuket, Koh Lanta, Koh Lipe und Koh Phi Phi exquisites Tauchen und Khao Lak und Krabi ermöglichen vom Festland aus den Zugang zu einigen der atemberaubendsten Tauchgründe überhaupt.

An dieser Küste Thailands geniesst man von November bis Mai tropisches Klima und fantastisches Tauchen. Von etwa Juni bis Oktober herrschen normalerweise die Monsun-Winde vor, was zur Folge hat, dass einige Tauchplätze nicht erreichbar sind.

 

Einreise & Visa

Reisedokumente

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:

Reisepass: Ja

Vorläufiger Reisepass: Ja

Personalausweis: Nein

Vorläufiger Personalausweis: Nein

Kinderreisepass: Ja

Anmerkungen:
Reisedokumente müssen bei Einreise noch mindestens sechs Monate gültig sein.

 Visum

Für touristische Aufenthalte in Thailand ist für deutsche Staatsangehörige grundsätzlich kein vor der Einreise einzuholendes Visum erforderlich. Bitte beachten Sie, dass Reisende dann visumspflichtig sind, wenn sie ihre Weiter- oder Rückreise nicht mittels Flugschein oder Bus- bzw. Zugticket nachweisen können. Die zulässige Aufenthaltsdauer wird bei der Einreise durch die Einwanderungsbehörde festgelegt: bei Einreisen sowohl auf dem Luftweg als auch auf dem Landweg ist ein Aufenthalt von längstens 30 Tagen zulässig. Eine einmalige Verlängerung des visumfreien Aufenthalts um weitere max. 30 Tage für ausschließlich touristische Zwecke ist möglich. Die Visumverlängerung muss vor Ablauf der zulässigen visumfreien Aufenthaltsdauer beim zuständigen thailändischen Immigration Bureau beantragt werden.

Wichtige Hinweise

Verstöße gegen aufenthaltsrechtliche Bestimmungen sind in Thailand keine Kavaliersdelikte. Reisende, die die zulässige Aufenthaltsdauer überschreiten („overstay“), riskieren Festnahme und Abschiebehaft, empfindliche Geld- und Haftstrafen, eine Abschiebung auf eigene Kosten und eine Wiedereinreisesperre.

Ausweispflicht

Reisende sind verpflichtet, stets ihre Ausweise mit sich zu führen. Es werden häufig Ausweiskontrollen, insbesondere in den Vergnügungsvierteln der Hauptstadt, aber auch in Pattaya, Phuket und Chiang Mai, durchgeführt. Eine Fotokopie des Passes ist ausreichend, sofern auch die Seite mit dem thailändischen Visum bzw. Einreisestempel kopiert und mitgeführt wird.

Zugangsbeschränkungen zu Bars und Diskotheken

Personen unter 20 Jahren ist der Zutritt zu Bars, Diskotheken und Massagesalons generell verboten. Für Jugendliche unter 18 Jahren gilt eine Sperrstunde ab 22.00 Uhr. Jugendlichen, die nach dieser Zeit ohne elterliche Begleitung in der Öffentlichkeit angetroffen werden, droht die vorläufige Festnahme. Der Begriff "Öffentlichkeit" wird von den Behörden weit ausgelegt und umfasst neben Restaurants auch Kinos. Alkoholkonsum ist Jugendlichen unter 18 Jahren in der Öffentlichkeit verboten und wird bestraft. Generell ist das Trinken von Alkohol im Inneren eines fahrenden oder parkenden Fahrzeugs verboten; dies gilt für alle Insassen.

Kleidungsvorschriften

Nacktbaden, Baden ohne Bikinioberteil sowie sexuelle Handlungen in der Öffentlichkeit sind verboten und können bestraft werden.

Haftungsausschluss

Reise- und Sicherheitshinweise beruhen auf den zum angegebenen Zeitpunkt verfügbaren und als vertrauenswürdig eingeschätzten Informationen des Auswärtigen Amts. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Gefahrenlagen sind oft unübersichtlich und können sich rasch ändern. Die Entscheidung über die Durchführung einer Reise liegt allein in Ihrer Verantwortung.

Das Auswärtige Amt rät dringend, die in den Reise- und Sicherheitshinweisen enthaltenen Empfehlungen zu beachten sowie einen entsprechenden Versicherungsschutz, z.B. einen Auslands-Krankenversicherungsschutz mit Rückholversicherung, abzuschließen. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass Ihnen Kosten für erforderlich werdende Hilfsmaßnahmen nach dem Konsulargesetz in Rechnung gestellt werden.

Adresse der Botschaft:
Botschaft des Königreichs Thailand
12163 Berlin
Lepsiusstraße 64- 66

Telefon:
Allgemeine Fragen : 030 794 81 10
Visa : 030 794 811 17
Legalisation : 030 794 811 12

E-mail Allgemein : general@thaiembassy.de
E-mail Konsular : consular@thaiembassy.de
www.thaiembassy.de

Transfer

Der Zielflughafen Bangkok oder Phuket werden von fast allen großen Internationalen Flughäfen aus Deutschland angeflogen.

Die Flugzeit beträgt ab Deutschland ca. 12 h

Die Weiterreise vom Ankunftsflughafen zum Resort kann problemlos von unserem Personal arrangiert werden. Dabei wird für einen unbeschwerten Transfer vom Flughafen bis direkt vor die Tür des gebuchten Resorts gesorgt.

Transferzeit nach Khao Lak ca. 50 Min

Zeitverschiebung: MEZ +6h

 Ihr persönlicher Transfer

Wir möchten, dass Sie Ihre Reise von Anfang an genießen und Entspannt und Relaxt an Ihren Reiseziel ankommen, deshalb bieten wir Ihnen gemeinsam mit unseren Geschäftspartnern unsere Privat oder VIP Transfers. Es ist nicht nur alles für Sie organisiert, Sie werden auch ganz persönlich begrüßt und direkt zu Ihrem Transferfahrzeug und ohne Umwege zu Ihrem Ziel gebracht. Sollten Sie Hilfe z.B. beim Check In benötigen, steht Ihnen der Transferguide gern mit Rat und Tat zur Seite. Umgekehrt werden Sie im Hotel zu einer mit Ihnen vereinbarten Zeit pünktlich abgeholt und direkt zu Ihrem nächsten Ziel gefahren.

Essen & Trinken

Die thailändische Küche zählt nicht nur zu einer der besten der Welt, sie ist auch außerordentlich bekömmlich und unverwechselbar, sie wird insbesondere von den Küchen Chinas, Indiens und Malaysias beeinflusst.

An jeder Ecke dampft und brutzelt es, fliegende Händler verkaufen gegrillten Tintenfisch, Fleischspießchen oder auf Eis gekühltes Obst.
Die fahrbaren Garküchen parken am Straßenrand, ein paar Hocker und Tischchen stehen auf dem Gehsteig, und schon ist das Open-Air-Restaurant fertig.
Fleisch wird eher sparsam angewendet. Am meisten verwenden die Thais Geflügel und Meeresfrüchte. Gemüse wird nur kurz gegart, bleibt dadurch knackig und behält seine Vitamine. Verwendet werden viele unterschiedliche Gewürze und Kräuter, die  geben den Speisen den besonderen Pfiff; Koriander, Zitronengras, Ingwer, Basilikum, Tamarinde, Minze, Curry,  Knoblauch, Chili und Garnelenpaste dienen der Geschmacksveredelung. 

Gesundheit

Bei direkter Einreise aus Deutschland besteht keine Impfnotwendigkeit gegen Gelbfieber.
Das Auswärtige Amt empfiehlt, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes www.rki.de

Einige Grundregeln

Ausschließlich Wasser sicheren Ursprungs trinken, z.B. Flaschenwasser mit Kohlensäure, nie Leitungswasser. Im Notfall gefiltertes, desinfiziertes und abgekochtes Wasser benutzen. Unterwegs auch zum Geschirrspülen und Zähneputzen wo möglich Trinkwasser benutzen. Bei Nahrungsmitteln gilt: Kochen oder selber Schälen. Halten Sie unbedingt Fliegen von Ihrer Verpflegung fern. Waschen Sie sich so oft wie möglich mit Seife die Hände, immer aber nach dem Toilettengang und immer vor der Essenszubereitung und vor dem Essen. Händedesinfektion, wo angebracht, durchführen. Einmalhandtücher verwenden.

Medizinische Versorgung

Die medizinische Versorgung im Lande ist insbesondere in Bangkok und auch in den großen Städten von hoher Qualität, auf dem Land entspricht sie evtl. jedoch nicht europäischem Standard. Vielfach fehlen dort auch europäisch ausgebildete, Englisch bzw. Französisch sprechende Ärzte. Ein ausreichender, dort gültiger Krankenversicherungsschutz und eine zuverlässige Reiserückholversicherung sind dringend empfohlen. Eine individuelle Reiseapotheke sollte mitgenommen und unterwegs den Temperaturen entsprechend geschützt werden. Auch hierzu ist individuelle Beratung durch einen Tropenarzt bzw. Reisemediziner sinnvoll. Daher sollte vor der Reise ein Beratungsgespräch mit einem erfahrenen Tropenmediziner geführt werden.

Währung & Zahlungsmöglichkeiten

Geld/Kreditkarten

Landeswährung ist der Baht (THB). Die Bezahlung mit Kreditkarten ist weit verbreitet. An vielen entsprechend gekennzeichneten Geldautomaten ist die Abhebung mit Kredit- und Bankkarten möglich. Es empfiehlt sich dennoch neben Kreditkarten die Mitnahme von Euro oder US-Dollar in bar.
Vorsicht ist geboten vor in Umlauf befindlichem Falschgeld. Es wird empfohlen, Geld nur in autorisierten Wechselstuben zu tauschen.

Telekommunikation & Post

Telefonieren

Die Vorwahl für Thailand ist die Ländervorwahl +66. Wählen Sie diese einfach vor jede Telefonnummer mit Ortsvorwahl des Landes, um nach Thailand zu telefonieren. Die Vorwahl 0066 gilt für Festnetz und Handynetze.

Strom in Thailand.

Die Stromspannung in Thailand beträgt 220 Volt. Sie benötigen keinen Adapter, alle Steckdosen in Ihren Unterkünften passen zu den deutschen Steckern. Ansonsten könne Sie an der Rezeption nach einem Adapter fragen oder sich vor Ort in einem der kleinen Shops einen Adapter kaufen.

Die verschiedenen Regionen des Landes bieten unterschiedliche klimatische Bedingungen, die man bei der Reiseplanung berücksichtigen sollte.  Manche schwören auf die Regenzeit - denn hier sind die Strände wesentlich leerer, allerdings reiset man in der Regel aber entgegen dem Monsun, der zu unterschiedlichen Zeiten die einzelnen Regionen Thailands erfasst.

Bangkok am Chao-Phraya-Strom ist die Stadt der Superlative: Millionenmetropole, Wirtschaftszentrum, Touristenhochburg, ein Urlaubsparadies mit allen Vorzügen eines tropischen Klimas. Bei einer Durchschnittstemperatur von 28°C ist Bangkok ein begehrtes Reiseziel. Zur Hauptregenzeit fällt im Mai und September der meiste Niederschlag.