Philippinen / Bohol

Weitere Reiseziele Philippinen:

Bohol auf der Karte:

Das Wetter vor Ort:

7.17 km/h
30°C
Klarer Himmel

Die Insel Bohol

Die Tauchgebiete von Bohol gehören zu den schönsten Tauchspots der Philippinen. Im Allgemeinen gehören die Tauchplätze in den Visayas zu den Top-Tauchplätzen.

Die Visayas, unter anderem die Insel Bohol, beherbergen die höchste Artenvielfalt an Flora, Fauna und Korallen auf den Philippinen.
Das Tauchgebiet um Anda bleibt vielen Tauchern unvergesslich. Fernab vom Massentourismus erstreckt sich dort ein fast 14 km langes Riff mit einem Weichkorallengarten, den es wohl auf dieser Welt so kaum noch ein weiteres Mal gibt!

Bohol - Gottes kleines Paradies - So nennen die Boholanos ihre Insel nicht ohne Grund. Mit landschaftlichen Reizen wie unberührten Stränden, dschungelbewachsenen Berghängen und den Bekannten Chocolate Hills bietet Bohol reizvolle Ziele für Ausflüge. Auch besitzt die Insel Bohol kulturelle Zeugnisse der Vergangenheit wie beispielsweise eines der ältesten Kloster Asiens am Loboc-River.

 Bohol "Gottes kleines Paradies"

So nennen die Boholanos ihre Insel nicht ohne Grund. Mit landschaftlichen Reizen wie unberührten Stränden, dschungelbewachsenen Berghängen und den Bekannten Chocolate Hills bietet Bohol reizvolle Ziele für Ausflüge. Auch besitzt die Insel Bohol kulturelle Zeugnisse der Vergangenheit wie beispielsweise eines der ältesten Kloster Asiens am Loboc-River.

Außer in Tagbilaran geht es auf der Insel eher beschaulich zu. Sie bietet jedoch eine äußerst sympathische Mischung aus Geschichte, Kultur und faszinierender Landschaft. Die Provinzhauptstadt mit ihrem asiatischen Flair bietet zudem gute Möglichkeiten zum Erleben und Einkaufen. 

Bohol ist eine Inselprovinz innerhalb der Visayas, die zusammen mit den anderen beiden Gruppen Luzon im Norden und Mindanao im Süden, den Inselstaat der Philippinen bildet. Es liegt südöstlich von Cebu, südwestlich der Insel Leyte und nördlich von Mindanao. Die Visayas sind aufgeteilt in 3 Regionen Wester Visayas, Cental Visayas und Estern Visayas. Bohol gehört zu den Central Visayas (Region VII).

Chocolate Hills

 

Bohol ist mit einer Fläche von 4.117 km² und eine Küstenlänge von 261 km die zehnt größte Insel der Philippinen. Die Hauptinsel ist von 70 kleineren Inseln umgeben, deren größte Panglao gegenüber von Tagbilaran City und Lapining im Nordosten sind. Von der Südküste aus kann man das 54 km entfernte Camiguin mit seinem überragenden Vulkan erkennen, das schon zu Mindanao gerechnet wird.

Die Insel ist durchweg hügelig und mit Kalkstein bedeckt. Am Rand der Insel gibt es mittelgebirgsähnliche Bergzüge. Das gesamte Innere ist ein großes Plateau.

  Tauchen

Das Tauchgebiete von Bohol gehören zu den schönsten Tauchspots der Philippinen. Im allgemeinen gehören die Tauchplätze in den Visayas zu den Top-Tauchplätzen. 
Die Visayas, unter anderem die Insel Bohol, beherbergen die höchste Artenvielfalt an Flora, Fauna und Korallen auf den Philippinen.
Das Tauchgebiet um Anda bleibt vielen Tauchern unvergesslich. Fernab vom Massentourismus erstreckt sich dort ein fast 14 km langes Riff mit einem Weichkorallengarten, den es wohl auf dieser Welt so kaum noch ein weiteres mal gibt!

 Anreise und Fähren nach Bohol

Bohol liegt südlich von Cebu und ist mit dem Flugzeug und der Fähre zu erreichen.

Anreise mit Fähre der nach Bohol

Es gibt verschiedene Fährverbindungen nach Bohol. Die meisten Fähren kommen in der Inselhauptstadt Tagbilaran an.
Die Fähreüberfahrt von Cebu nach Tagbilaran dauert ca. 2 Stunden
von Dumaguete (Negros) nach Bohol dauert die Überfahrt  ca. 2 Stunden
Direkte Verbindungen gibt es u. a. auch von Siquijor ca. 4 Stunden 
Fährverbindungen und Abfahrtszeiten ändern sich auf den Philippinen ungefähr so oft wie das Wetter und die Fahrpläne im Internet sind noch unzuverlässiger als der Wetterbericht. Schauen Sie also am besten vor Ort, wann welche Fähre von und nach Bohol ablegt.

Anreise mit dem Flugzeug nach Bohol

In Tagbilaran gibt es einen Domestic - Flughafen. Hier gibt es täglich Verbindungen von und nach Manila.

Wir möchten, dass Sie Ihre Reise von Anfang an genießen und Entspannt und Relaxt an Ihren Reiseziel ankommen, deshalb bieten wir Ihnen gemeinsam mit unseren Geschäftspartnern unsere Privat oder VIP Transfers. Es ist nicht nur alles für Sie organisiert, Sie werden auch ganz persönlich begrüßt und direkt zu Ihrem Transferfahrzeug und ohne Umwege zu Ihrem Ziel gebracht. Sollten Sie Hilfe z.B. beim Check In benötigen, steht Ihnen der Transferguide gern mit Rat und Tat zur Seite. Umgekehrt werden Sie im Hotel zu einer mit Ihnen vereinbarten Zeit pünktlich abgeholt und direkt zu Ihrem nächsten Ziel gefahren.

Der Chuttle vom Airport Tagbilaran oder vom  Fährhafen zu den Resorts um "Bohol Anda" dauert ca. 2 Std. und führt durch viele kleine Ortschaften und reitsvolle Landschaften, so, dass die Fahrt kurzweilig erscheint.

Einreise & Visa

Anreise
Die Philippinen werden fast von allen großen Internationalen Flughäfen aus Deutschland angeflogen.

Zielflughafen ist Cebu oder Manila - die Flugzeit beträgt ab Deutschland mit Zwischenstopp ca. 18 h

Flughafengebühr
Die bisher übliche Flughafengebühr für internationale Flüge wurde ab Oktober 2019 abgeschafft.
Änderungen Vorbehalten!

Von Manila aus nimmt an einen Inlandsflug nach Tagbilaran auf Bohl.
Hierbei ist zu beachten, dass man in Manila den Airport wechseln muss. 
Die Fahrt vom International- zum Domestik - Airport dauert je nach Verkehrslage ca.30 Minuten bis 1 Stunde.
Vor dem Airport warten lizensierte Taxicars! wichtig bitte nur diese in Anspruch nehmen. 
Am Airport Tagbilaran wirst du von unserem Shuttleservice in Empfang genommen.

Von Cebu aus bietet sich der Transfer mit der Fähre an.
Die Überfahrt dauert mit der Schnellfähre ca. 45 Minuten. Am Fähranleger wirst du von unserem Shuttleservice in Empfang genommen und zum gebuchten Resort begleitet. 

Transfer

Ihr persöhnlicher Transfer

Wir möchten, dass Sie Ihre Reise von Anfang an genießen und Entspannt und Relaxt an Ihren Reiseziel ankommen, deshalb bieten wir Ihnen gemeinsam mit unseren Geschäftspartnern unsere Privat oder VIP Transfers. Es ist nicht nur alles für Sie organisiert, Sie werden auch ganz persönlich begrüßt und direkt zu Ihrem Transferfahrzeug und ohne Umwege zu Ihrem Ziel gebracht. Sollten Sie Hilfe z.B. beim Check In benötigen, steht Ihnen der Transferguide gern mit Rat und Tat zur Seite. Umgekehrt werden Sie im Hotel zu einer mit Ihnen vereinbarten Zeit pünktlich abgeholt und direkt zu Ihrem nächsten Ziel gefahren.

Sehenswürdigkeiten

Chocolate Hills, Koboldmakis und Traumstrände

Chocolate Hills

Während der Trockenzeit von Februar bis Juni färbt sich das saftige Grün der Hügel braun und gibt den Chocolate Hills ihren charakteristischen Namen.
Man ist sich nicht ganz sicher, wie viele Chocolate Hills es auf der Insel gibt man geht aber von über 1700 Hügel aus. Der größte von ihnen ist 120 Meter hoch. Die Schokoladenhügel sind über die gesamte Insel verteilt, die größte Ansammlung findest du aber im Zentrum der Insel rund um den Ort Carmen.
Ihren wahren Zauber entfalten die Chocolate Hills bei Sonnenaufgang. Das Farbenspiel der ersten Sonnenstrahlen über den Schokoladenhügeln war ist einfach traumhaft. 

Die niedlichsten Bewohner auf Bohol

Das zweite Highlight auf Bohol ist ganz klein, nur etwa 8 cm groß. Die Rede ist von den kleinen Koboldmakis, auf Englisch Tarsiers, die auf Bohol leben und so knuffig aussehen, dass man am liebsten sofort einen von ihnen einpacken und mit nach Hause nehmen möchte.
Koboldmakis sind nachtaktiv. Tagsüber sitzen sie eigentlich nur in einem Baum, krallen sich mit ihren riesigen Fingern an einem Zweig fest und gucken dich mit ihren großen Augen an.

Alona Beach

Mit seinem puderfeinen, weißen Sand gilt der Alona Beach als der schönste Strand auf Bohol, genau genommen an der Südwestküste der vorgelagerten Insel Panglao Island. Resorts und Tauchbasen, Restaurants und Souvenir Shops säumen den eineinhalb Kilometer langen traumhaften Sandstrand. Der Alona Beach zählt zu den meist entwickelten Stränden in den Visayas und gilt als eine der Top-Destinationen der Philippinen. Am Strand gibt es verschiedene Restaurants, Bars und Massagesalons. Alona Beach ist also für alle, die das bunte Treiben im Meer in Strandnähe beobachten möchten, ein wahres Eldorado.

 

Für das Klima auf Cebu, Negros und Bohol (Visayas) gilt ein Jahresmittel von ca. 26 Grad.
Der kühlste Monat ist der Januar, heißester Monat ist der Mai. Auf Cebu und vielen anderen Inseln ist diese Distanz der Städte, Ortschaften und Resorts zum Meer sehr gering und durch eine ständige leichte Seebrise wird das tropische Klima auf den Inseln milder. Mit dem Monsun kommen die meisten Niederschläge in den Monaten Juni bis Oktober. Auf Cebu und den anderen Inseln der Visayas regnet es hin und wieder 'zwischendurch' und oft bietet eine Wolkendecke der Natur ein wenig Schutz vor der strahlenden Sonne. 
Es gibt hier keine ausgesprochene Trocken- oder Regenzeit. Oft regnet es eine halbe Stunde und dann scheint wieder die Sonne. So präsentieren sich die Visayas immer als eine grüne Insel und auch in den heißeren Monaten ist das Gras niemals ausgetrocknet. 

 Beste Reisezeit

Die Philippinen sind ein ausgesprochenes Winterreiseziel. 
Die Saison geht von Dezember bis Mai, in diesen Monaten gibt es die wenigsten Regentage.
Die besten Monate sind März und April
Die wärmsten Monate sind  März bis Juni
Die Wassertemperatur liegt im Mittel um 28° C

Mit dem Monsun kommen die meisten Niederschläge in den Monaten Juni bis Oktober.

Wirbelstürme

Taifune treten hin und wieder auf den Philippinen von Juli bis Oktober auf. Aber die Inseln im Herzen der Visayas sind vor Naturkatastrophen, wie Taifune, Tsunamis, Wirbelstürme, Erdbeben etc. weitgehend geschützt. Die Stürme ziehen meist an Cebu vorbei oder verlieren ihre Kraft an den Bergen der vorgelagerten Inseln. Auch die gefürchteten Tsunamis können Cebu nicht erreichen.