Portugal - Azoren - Madeira / Madeira

Weitere Reiseziele Portugal - Azoren - Madeira:

Madeira auf der Karte:

Das Wetter vor Ort:

7.17 km/h
30°C
Klarer Himmel

Madeira fasziniert über und Unterwasser!

Die Insel Madeira gehört zu besten Tauchgebieten im Atlantik!

Madeira ist ein Eldorado für Naturliebhaber, Taucher und auch Schnorchler.

Madeira, vor der portugiesischen Atlantikküste, wird auch gern die Blumeninsel genannt. Auch wenn die meisten der Blumen, die hier die üppigen Blüten entfalten, eingeführt wurden.

Die Insel gehört noch nicht zu den Zielen des Massentourismus. Die Hotels, Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf Madeira entsprechen allerdings einem hohen Standard und bieten Ihnen viel Komfort und guten Service.

 Madeira – die Blumeninsel

Auf der Insel Madeira finden Sie traumhafte Tauchgebiete, Badestrände und kulinarische Genüsse.

Madeira, vor der portugiesischen Atlantikküste, wird auch gern die Blumeninsel genannt. Auch wenn die meisten der Blumen, die hier die üppigen Blüten entfalten, eingeführt wurden.

Die Insel gehört noch nicht zu den Zielen des Massentourismus. Die Hotels, Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf Madeira entsprechen allerdings einem hohen Standard und bieten Ihnen viel Komfort und guten Service.

Der Süden der Blumeninsel ist ein beliebtes Reiseziel für Urlaub während der Wintermonate, da Sie hier auch während der kalten Monate die Sonnen genießen können.

An der Südküste von Madeira befindet sich der kleine Ort Canico de Baixo, nur etwa 15 km entfernt von Funchal. Lange, weiße Sandstrände gibt es zwar nicht, dafür aber zauberhafte Badebuchten und einen sehr schönen Kiesstrand, den Sie über eine Treppe erreichen können.

In den Hotels von Canico können Sie unter anderem erholsame Wellnessbehandlungen genießen und sich was Gutes tun.

In Canico de Baixo werden geführte Wandertouren angeboten. Sie können sich mit einem Kleinbus über die Insel zu ganz bestimmten Punkten bringen lassen und von dort aus Wanderungen durch die tolle Natur und zu den Sehenswürdigkeiten unternehmen.
Des Weiteren können Sie von Canico Ausflüge nach Funchal unternehmen. In Funchal gibt es Einiges zu sehen wie den Botanische Garten mit dem großen Papageienpark. Bei einer Fahrt mit der Seilbahn hoch zum Monte Funchal werden Ihnen beeindruckende Aussichten geboten.

 Verkehrsmittel

Madeira besitzt ein gut ausgebautes Busnetz, von denen man von Funchal aus nahezu alle Ziele der Insel ansteuern kann. Aktuelle Fahrpläne erhalten Sie im Touristenbüro und am Fahrkartenschalter an der Avendia do Mar in Funchal. Für Fahrten nach Porto Santo steht Ihnen ein Flugzeugzeug der TAP von Madeira zur Verfügung oder per Schiff mit der Porto Santo Line.

 Tauchen

Man findet in den Wassern um Madeira eine große Vielfalt an verschiedensten Lebewesen. Die einzigartigen Tauchplätze in kristallklarem Wasser, ganzjährigen milden Temperaturen und klare Sicht machen Madeira zu einen wahren Tauchparadies.
An Steilwänden findet man Anglerfische, Seepferdchen, Oktopoden, Muränen und wunderbare tropische Fische wie Papageigenfische, Drückerfische, Barakudas und vieles mehr.
Entlang der Küste von Madeira gibt es viele interessante Meeresnaturreservate, Höhlen und Schiffwracks, die interessante Eindrücke hinterlassen und fantastische Fotomotive bieten. Die unterschiedlichen Tauchplätze eignen sich sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Taucher. 

Das Blue Hole gehört zu den beliebtesten Tauchplätze Madeiras! Der wunderschöne Platz begeistert jeden Taucher. Der Eingang zum Tunnel liegt bei 8 Meter und der Ausgang bei 18 Meter. Am Ausgang erwarten euch riesen Fischschwärme wie z.B. Gelbflossengrunzer und Goldstriem. Ausserdem ist hier ein standorttreuer Kongeraal anzutreffen.

Lassen Sie sich einfach mal treiben,

und genießen sie die schöne Unterwasserlandschaft mit vielen Schluchten und Steilwänden und entdecken Sie die vielen, treuen Riffbewohner.
Besonders beeindruckend sind die 1,5 Meter Zackenbarsche, die Ihnen während der Tauchgänge immer wieder begegnen.
Mit ein bisschen Glück trefft man auch mal eine Mönchrobbe an.
Auch Begegnungen mit den berühmten Mantarochen sind möglich.

Einreise & Visa

Reisedokumente

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:

Reisepass: Ja

Vorläufiger Reisepass: Ja

Personalausweis: Ja

Vorläufiger Personalausweis: Ja, muss gültig sein.

Kinderreisepass: Ja

Anmerkungen:

Portugal ist Vertragspartei des Europäischen Übereinkommens über die Regelung des Personenverkehrs zwischen den Mitgliedsstaaten des Europarates vom 13.12.1957. Reisedokumente außer dem vorläufigen Personalausweis dürfen seit höchstens einem Jahr abgelaufen sein.

Transfer

Madeira wir von verschiedenen Abflughäfen angeflogen, es gibt direkt Flüge – Charter mit Condor oder Tui Fly nach Madeira, der mit Air Portugal via Lissabon. Der Flughafen liegt ca. 15 km östlich von Funchal in direkter Nachbarschaft der Ortschaft Santa Clara. Die Flugzeit beträgt ca. 4 Stunden.

 Ihr persönlicher Transfer

Wir möchten, dass Sie Ihre Reise von Anfang an genießen und entspannt und relaxt an Ihren Reiseziel ankommen, deshalb bieten wir Ihnen gemeinsam mit unseren Geschäftspartnern unsere Privat- oder VIP-Transfers. Es ist nicht nur alles für Sie organisiert, Sie werden auch ganz persönlich begrüßt und direkt zu Ihrem Transferfahrzeug und ohne Umwege zu Ihrem Ziel gebracht. Sollten Sie Hilfe z.B. beim Check-In benötigen, steht Ihnen der Transferguide gern mit Rat und Tat zur Seite. Umgekehrt werden Sie im Hotel zu einer mit Ihnen vereinbarten Zeit pünktlich abgeholt und direkt zu Ihrem nächsten Ziel gefahren.

Essen & Trinken

Madeiras Küche verbindet portugiesische Tradition mit englischem Einfluss. Beim Frühstück dominiert die südeuropäische Kultur. Ein kleiner Kaffee zum Croissant in der Cafébar wird gern  im Stehen eingenommen. In den Hotels erhalten Sie umfangreiches kontinentales Frühstück mit englischer Touch. Auch das britische Teeritual finden Sie auf Madeira wieder. 

Gesundheit

Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber wird für alle Reisenden älter als 1 Jahr bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet nach Madeira und auf die Azoren gefordert, siehe auch www.who.int.
Das Auswärtige Amt empfiehlt die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen (siehe www.rki.de

 Medizinische Versorgung

Das Niveau der medizinischen Versorgung ist im Regelfall befriedigend, insbesondere in ländlichen Regionen müssen unter Umständen aber längere Anfahrtszeiten einkalkuliert werden. In Portugal besteht für alle Personen, die in Deutschland gesetzlich versichert sind, ein Anspruch auf Behandlung - soweit dringend erforderlich – bei Ärzten, Zahnärzten, Krankenhäusern usw., die vom portugiesischen gesetzlichen Krankenversicherungsträger zugelassen sind. Als Nachweis ist die europäische Krankenversicherungskarte (EHIC), bzw. Ersatzbescheinigung (beide Dokumente erhalten Sie von Ihrer Krankenkasse) vorzulegen. Unabhängig davon wird dringend empfohlen, für die Dauer des Auslandsaufenthaltes eine Auslandsreise-Krankenversicherung abzuschließen, die Risiken abdeckt, die von den gesetzlichen Kassen nicht übernommen werden (z. B. notwendiger Rücktransport nach Deutschland im Krankheitsfall, Behandlung bei Privatärzten oder in Privatkliniken).

Sehenswürdigkeiten

Die allerschönsten Sehenswürdigkeiten von Madeira wurden nicht von Menschen erbaut sondern finden sich in der atemberaubenden Natur und den Landschaften wieder.
Naturschutzgebiete, Klippen, ein botanischer Garten, und Museen und viele weitere Sehenswürdigkeiten warten auf Sie.

Dies ist nur eine kleine Auswahl an Naturschönheiten die Madeira zu bieten hat!

Das Nonnental von Madeira

Ein kleines Dorf isoliert zwischen riesigen Berghängen im Herzen der Insel: Das Nonnental Curral das Freiras nistet versteckt 19 km von Funchal entfernt im Landesinnern. Im 633 m hohen Tal gibt es ein beschauliches Bild, wie es dort in den Bergen klebt. Es gehört zur Gemeinde Câmara de Lobos und beheimatet heute knapp 2000 Einwohner auf einer Fläche von 25 km². Der einzig befahrbare Weg wurde 1959 angelegt. Er ist sehr kurvig und führt entlang der steilen Flanken der Berge. Schon die Fahrt hinein ins Nonnental ist ein kleines Abenteuer wert.

Palheiro Garden – Funchal

In privilegierter Lage oberhalb von Funchal befindet sich der „Palheiro Garden”. Diese Anlage besteht aus mehreren Themen-Gärten und zählt wahrscheinlich zu den schönsten Orten Madeiras.

Naturreservat Ponta do Sao Lourenco

Das Naturreservat Ponta do Sao Lourenco ist die östlichste Halbinsel Madeiras. Sie ist mit einer Länge von 9 km und einer Breite von 2 km ein wunderschönes Gebiet, das 1982 mit dem Ziel der Erhaltung der Natur (der Flora und Fauna) sowie als geologisches Erbe zum Naturreservat erklärt wurde.

Währung & Zahlungsmöglichkeiten

Währung: Euro (€, EUR); 1 Euro = 100 Cent

Kreditkarten: gängige Kreditkarten (Visa, MasterCard, Eurocard, American Express, Diners Club) werden fast überall akzeptiert.

EC-Karte / Sparcard: Mit EC-Karte und Pin-Nummer kann europaweit Bargeld von Geldautomaten abgehoben werden. Karten mit dem Cirrus- oder Maestro-Symbol werden auch als Zahlungsmittel akzeptiert.

Telekommunikation & Post

Auf Madeira werden die Steckdosen Typ F verwendet. Die Netzspannung beträgt 230 V bei einer Frequenz von 50 Hz.

Sie brauchen keinen Reisestecker-Adapter auf Madeira, wenn Sie in Deutschland wohnen.

In Madeira haben Sie das ganze Jahr über angenehme und milde Temperaturen. Das Wetter kann aber durch bestimmte Faktoren für einen schnellen Wechsel sorgen. Durch die über 2000 m hohen Berge Madeiras kommt es zu einer Klimaschneide zwischen Nord- und Südhälfte.

Während es im Norden regnet kann es in der Südhälfte strahlender Sonnenschein sein. Auch die vorherrschenden Winde sorgen oft dafür, dass es nur im Westen der Insel regnet während der Südosten der Insel meist an Trockenheit leidet.
In höheren Lagen kann es häufiger zu Niederschlägen kommen und es wird merklich kühler.

Die beste Reisezeit ist von Anfang Mai bis Ende Oktober, die 
Wassertemperaturen liegen zwischen 18 und 22º C.
Die Tauchbasis Manta Diving ist von Anfang März bis Anfang Januar geöffnet.