Extra Divers Sifah

Eingebettet im Hadschar-Gebirge liegt eine der schönsten Basen der Extra Divers im orientalischen Boutique-Stil.
 

Team & Ausbildung

Die Tauchbasis steht unter professioneller deutsch-französischer Leitung von Tania und Arno. Ausgebildet wird nach SSI- und PADI-Standards in Englisch und Französisch.
 

Ausstattung

  • 4 Boote (neue überdachte Speedboote mit Toilette)
  • Flaschen: 8 Liter, 12 Liter und 15 Liter Aluminium
  • Nitrox gegen Aufpreis
  • INT- und DIN-Ventile
  • 50 neuwertige komplette Leihausrüstungen von Aqualung
  • Erste-Hilfe-Ausrüstung, Sauerstoff
     

Tauchen

Ein unglaublich großer Fischreichtum, wunderschöne Korallenriffe, felsige Steilwände und zwei wunderschön bewachsene Wracks mit stationären Seepferdchen in der Nähe machen den Standort Sifah aus. Und man weiß nie, wer um die Ecke kommt: Riesige Federschwanzrochen, Torpedorochen, grüne Schildkröten und im Herbst die Walhaie. Auch für Makrofreunde ist es ein wahres Paradies: Verschiedenste Schnecken- und Garnelenarten überraschen auch die Guides immer wieder.

In der Regel werden am Vormittag 2 Tauchgänge unternommen und nach Bedarf und auf Anfrage ein weiterer Tauchgang am Nachmittag. Teilweise werden Tagesausflüge durchgeführt. Die Boote starten im eigenen Hafen. Hier kann man, ohne lange Wege zurück legen zu müssen, ganz bequem ein- und aussteigen. Die Tauchplätze sind in 15 bis 30 Minuten erreicht.

Durch den hohen Nährstoffgehalt im Wasser ist das Fischaufkommen im Oman sehr hoch. Häufig zu entdecken sind große Fischschwärme, Schildkröten, stattliche Stachelrochen, Leopardenhaie, Muränen, Drachenköpfe und Nacktschnecken, aber auch größere Räuber sind schon gesichtet worden. Die Sichtweiten im Oman können stark schwanken, von 5 bis 20 m ist alles möglich. Häufig begleiten Delfine die Tauchboote.

Bander Khayran liegt südöstlich von Muscat. Hier warten versteckte Strände und farbenfrohe Riffe. Das Highlight ist jedoch das Wrack Al Munassir. Das 84 m lange Wrack liegt in einer Tiefe von ca. 30 m und beheimatet eine Vielzahl von Unterwasserbewohnern: von Rochen über Muränen und Leopardenhaien bis hin zu Schildkröten.

Daymaniyat Islands sind die wohl bekanntesten Tauchplätze im Oman. Das Naturschutzgebiet ist ein wichtiger Nistplatz für Schildkröten. Auch hier können Sie zahlreiche Rochen und Leopardenhaie sowie viele weitere Unterwasserbewohner bewundern. Die Riffe sind bekannt für Ihren Frischreichtum und die Gesundheit der Korallen. Ausflüge zu den Daymaniyat Islands finden nur auf Anfrage und bei ausreichender Teilnehmerzahl statt.

Fahal Island ist eine kleine Kalksteininsel, die schöne Riffe mit Überhängen in bis zu 40 m Tiefe bietet. Hier finden Sie eindrucksvolle Riffformationen und aufregende Drop-Offs.

Ras Abu Daoud ist ein neuer Tauchspot südlich von Sifah. Schroffe Felswände und bunte Riffe wechseln sich ab. Oft sieht man hier große Fischschwärme, Thunfische, Schildkröten, Rochen, Nacktkiemer und Mobulas.
 

Vorrausetzungen zum Einchecken

  • Tauch-Zertifizierung
  • Logbuch mit fortlaufend geloggten Tauchgängen
  • Ärztliches Attest
  • International gültige Tauchversicherung (falls vorhanden)
Produkt-Code: MCT1001

Sifawy Boutique Hotel

Oman • Muscat • Sifah

Das Sifawy Boutique Hotel bietet eine warme und freundliche Atmosphäre, die die Gastfreundschaft der Omaner widerspiegelt und eine zeitgemäße Mischung aus europäischem Design und traditionellen omanischen Einflüssen.

Merkmale:

Großfisch • Kindertauchen • Makro • Nitrox gegen Aufpreis • PADI-Basis • SSI-Basis • Wracks

Lage:

Sifah, Muscat, Oman