Malediven / Addu Atoll

Addu Atoll auf der Karte:

Das Wetter vor Ort:

7.17 km/h
30°C
Klarer Himmel

Das Addu Atoll

Das Addu Atoll erreicht man gut über einen Inlandsflug nach Gan, die Inselresorts sind in wenigen Minuten per Speedboot zu erreichen.

Das Addu Atoll verfügt über große Korallenriffe in allen Formen und Farben, die Unterwasserwelt ist sehr belebt. Man hat die Chance, mit riesigen Mantarochen zu tauchen, denn die Mantasaison dauert das ganze Jahr über an.

Gleichzeitig ist das Addu Atoll die letzte Ruhestätte der British Loyalty, einem britischen Frachtschiff, welches japanischen U-Bootangriffen während des zweiten Weltkriegs zum Opfer fiel. In den Kanälen wimmelt es vor grauen Riffhaien und auch Sichtungen von Hochseefischen sind keine Seltenheit. Die Sichtweiten an den Tauchplätzen betragen meist weit über 20 Meter, da sich die Mehrzahl an den Außenriffen befindet.

Strömungen in Addu sind in der Regel leichter zu handhaben als in anderen Teilen der Malediven. Dies macht das Atoll zu einem Paradies für sowohl erfahrene und auch weniger erfahrene Taucher. Auch für Schnorchler ist das Addu Atoll sehr geeignet.

 Das südlich des Äquators gelegene Addu Atoll ist von Male ca. 600 Kilometer entfernt

Zum Addu Atoll zählen ca. zwanzig Malediveninseln. Der maximale Atoll-Durchmesser beträgt ca. 18 Kilometer. Auf der bekanntesten von Einheimischen bewohnten Insel Gan befinden sich der zweite internationale Flughafen der Malediven sowie ein kleinerer Urlaubsresort. Dieses heißt Equator Village Gan, er war vor dem Umbau zur Hotelanlage die Unterkunft britischer Militärangehöriger. Gan war von 1941 bis 1971 britischer Militärstützpunkt.

Der Transfer

erfolgt überwiegend ab Male mit dem Inlandflug bis Gan in rund neunzig Minuten; alternativ ist der Direktflug nach Gan. Für Gäste der Hotelinsel Villingili schließt sich ein etwa zehnminütiger Bootstransfer an. Aufgrund der weiten Entfernung vom Addu Atoll bis Male ist mit längeren Wartezeiten beziehungsweise einer Übernachtung in Male beim Hin- oder Rückflug zu rechnen..

 Tauchen

Ein besonderes Higligth ist das Schiffswrack unweit vom Shangri-La‘s Villingili Resort im Addu Atoll. Vielfältige Schnorchelausflüge, auch zum Robinson-Tag auf Bushy Island. Die besten Tauchgebiete sind an den langen Riffrändern. Die für die Malediven typischen Unterwasserbewohner Graue Riffhaie, Rochen, Barrakudas, sowie schillernd bunte Fische und Meeresschildkröten werden bei Tauchgängen im Addu Atoll gesichtet.