Malediven / Gaafu Dhaalu Atoll

Gaafu Dhaalu Atoll auf der Karte:

Das Wetter vor Ort:

7.17 km/h
30°C
Klarer Himmel

Gaafu Dhalu Atoll

Das Gaafu Dhaalu Atoll bietet Tauchern für Anfänger und Fortgeschrittene im Süden der Malediven. Die Korallen sind makellos und Haie patrouillieren in den berauschenden Kanälen. Mantas - und Walhaie sind ebenfalls zu sehen.

 Unerforscht und traumhaft schön! 

Das Huvadhu Atoll ist ein großes, und weitestgehend unerforschtes Atoll im Süden der Malediven, aufgeteilt in nördliches Gaafu Alif und südliches Gaafu Dhaalu Atoll. Die Lagune im Huvadhu Atoll hat Tiefen teilweise bis zu 85 Metern. Es gibt dort hunderte Eilande, von den größeren Malediveninseln im Huvadho Atoll sind ca. achtzig unbewohnt und 19 von Einheimischen bewohnt.
Derzeit können Urlauber zwischen vier Hotelinseln wählen.  Auf Maguhdhuvaa, einzige Hotelinsel in Gaafu Dhaalu, also dem südlichen Huvadhu Atoll, eröffnete jüngst das Amari Havodda Maldives. In Gaafu Alif sind es die Malediveninseln Dhevanafushi (Meradhoo), Hadahaa, Funamauddua (Funamadua, Robinson Club Maldives).

 

 Die Anreise:

Von Male geht es rund vierhundert Kilometer gen Süden bis zum Huvadhu Atoll, das auf 70 Kilometern Länge und 55 Kilometern Breite zwischen Laamu und Addu Atoll liegt.

Zu den Hotelinseln im Huvadhu Atoll gelangen Maledivenurlauber per Inlandflug ab Male bis Kadehdhoo (kleiner Regionalflughafen) in ungefähr 55 Minuten; von dort weiter mit dem Schnellboot bis zum gewählten Resort.

 Das Tauchen

Das Tauchrevier zeichnet sich durch Intakte Korallenriffe, Fischreichtum, unerforschte Unterwasserwelten, versunkene Schiffswracks, teils sogar noch unentdeck, aus.

Vielbesuchte Tauchspots, wie anderswo auf den Malediven, gibt es im wunderbar jungfräulichen Huvadhu Atoll bisher nicht.