Indonesien / Raja Ampat

Raja Ampat auf der Karte:

Das Wetter vor Ort:

7.17 km/h
30°C
Klarer Himmel

Raja Ampat - Tauch & Schnochelparadies!

Raja Ampat - das Reich der vier Könige

Der Nationalpark Raja Ampat im Nordosten von Indonesien gilt als eine der besten Tauchregionen der Welt. Die Riffe sind von Schwarm- und Raubfischen gleichermaßen bevölkert, Makrelen, Tunfische, Stechrochen, Nacktschnecken, Barrakudas Lippfische, Doktorfische, Husarenfische, Schnapper, Süßlippen, Korallenwächter, Riff- und Fahnenbarsche, Glas- und Beilfische, Schleimfische, winzige Grundeln, Zwergseepferdchen sowie zahlreiche Haiarten – die Liste der Riffbewohner ist unglaublich und unendlich.

Hunderte Felsinseln ragen aus den türkisblauen Gewässern vor Westpapua. Umspült werden die Inseln von Unmengen an nährstoffreichem Wasser. Das ermöglicht Tauchgänge von besonderer Qualität und der Garantie zum Staunen

Die Raja Ampat Inseln sind auf dem besten Wege, von der UNESCO zu einer Welterbe-Region erklärt zu werden. Studien ergaben übereinstimmend, dass diese Region sowohl was den Korallenreichtum als auch die Fischvielfalt betrifft zu den wenigen weltweit noch unberührten Lebensräumen gezählt werden muss.

 Das Reich der vier Könige

Die Raja Ampat Inseln sind auf dem besten Wege, von der UNESCO zu einer Welterbe-Region erklärt zu werden. Studien ergaben übereinstimmend, dass diese Region sowohl was den Korallenreichtum als auch die Fischvielfalt betrifft zu den wenigen weltweit noch unberührten Lebensräumen gezählt werden muss. Meeresbiologen fanden hier 465 verschiedene Korallenarten. Einer der weltweit bekanntesten Ichthyologen konnte während eines einzigen Tauchgangs über 280 verschiedene Fischarten dokumentieren. Die Raja Ampat Inseln gelten als die Meeresregion mit der weltweit größten Artenvielfalt.

Die Inseln bestehen aus den vier großen Inseln Waigeo, Batanta, Salawati und Misool und einer Vielzahl kleiner und kleinster Eilande im Westen von Sorong. Bereits der Landeanflug vermittelt einem den Eindruck über diese einzigartige Region.

 

Die Blautöne in den unterschiedlichsten Schattierungen, das Grün des Dschungels und die schneeweißen Strände bilden einen faszinierenden Kontrast.

 Für Taucher

 

...ein Paradies!

Der Nationalpark Raja Ampat im Nordosten von Indonesien gilt als eine der besten Tauchregionen der Welt.
Hunderte Felsinseln ragen aus den türkisblauen Gewässern vor Westpapua. Umspült werden die Inseln von Unmengen an nährstoffreichem Wasser. Das ermöglicht Tauchgänge von besonderer Qualität und der Garantie zum Staunen. Die Riffe sind von Schwarm- und Raubfischen gleichermaßen bevölkert, Makrelen, Tunfische, Stechrochen, Nacktschnecken, Barrakudas Lippfische, Doktorfische, Husarenfische, Schnapper, Süßlippen, Korallenwächter, Riff- und Fahnenbarsche, Glas- und Beilfische, Schleimfische, winzige Grundeln, Zwergseepferdchen sowie zahlreiche Haiarten – die Liste der Riffbewohner ist unglaublich und unendlich.

Besonders zu erwähnen wäre da noch diejenigen, für die das Reich der vier Könige so berühmt geworden ist…. die Mantarochen. Hier können gleich verschiedene Arten gesichtet werden. Der bis zu sieben Meter große Giant Manta und der etwas kleinere Blackmanta. Bei diesem geflügelten Riesen ist nicht nur die Oberseite der Tragflächen schwarz, sondern auch der gesamte Rest des massiven Körpers. Zwischen Dezember und April wimmelt es nur so von den sanften Giganten. An einigen Orten kommen die Rochen für ihre Lieblingsmahlzeit Plankton vorbei, an anderen geht es durch die Körperpflege an den Putzerstationen. 

Raja Ampat ist für seine starke Strömung bekannt, sodass Taucher ein gewisses Maß an Erfahrung mitbringen sollten.

 Anreise

 

Zielflughafen ist Sorong

Es gibt keine Direktflüge nach Sorong, die Flugstrecke führt immer über Jakarta.
In der Regel sind mindestens zwei Stopps erforderlich.
Jakarta wird von den meisten europäischen Flughäfen und den verschiedensten Airlines angeflogen.
Dazu zählen Gulf Air, Lufthansa, Türkisch Airlines, Emirates, Quatar Air, British Airways und KLM

Die Flugzeit z.B. von Frankfurt nach Jakarta dauert ca. 14:00 Stunden  
für die Strecke Jakarta nach Sorong benötigt man weitere c. 4,5 Std.
von dort aus starten die Boots-Transfers zu den einzelnen Resorts.
Für die Gesamtanreise - benötigt man ca. 30:00 - 35:00 Stunden.

 Transfer

Wir möchten, dass Sie Ihre Reise von Anfang an genießen und Entspannt und Relaxt an Ihren Reiseziel ankommen, deshalb bieten wir Ihnen gemeinsam mit unseren Geschäftspartnern unsere Privat oder VIP Transfers. Es ist nicht nur alles für Sie organisiert, Sie werden auch ganz persönlich begrüßt und direkt zu Ihrem Transferfahrzeug und ohne Umwege zu Ihrem Ziel gebracht. Sollten Sie Hilfe z.B. beim Check In benötigen, steht Ihnen der Transferguide gern mit Rat und Tat zur Seite. Umgekehrt werden Sie im Hotel zu einer mit Ihnen vereinbarten Zeit pünktlich abgeholt und direkt zu Ihrem nächsten Ziel gefahren.

Die Atolle Mikronesiens sind  über eine riesige Fläche inmitten des Pazifiks verstreut, dennoch existiert aufgrund der Äquatorlage auf allen Inseln ein relativ einheitliches Klima.  Das Wetter ist das gesamte Jahr über tropisch-warm und feucht. Die Durchschnittstemperaturen liegen bei 25-30°C und ändern sich weder im Tages- und Jahresverlauf nennenswert. Tropisch hoch ist auch die Luftfeuchtigkeit, die besonders auf den Inseln im Zentrum Mikronesiens 80 Prozent beträgt und das ganze Jahr über anhält.

 

  Beste Reisezeit

Das ist schwer zu sagen, da das Wetter das gesamte Jahr über relativ konstant ist.

•    Das Wetter ist in Raja Ampat das ganze Jahr über stabiel
•    Im Durchschnitt liegen die Temperaturen das ganze Jahr über um die 28°C ebenso die Wassertemperaturen
•    Im Mai, Juni, Juli und November gibt es am meisten Regen