MV Galapagos Master

Das Tauchsafarischiff ist 32 Meter lang, 7,5 Meter breit, aus Stahl und verfügt über 9 gut ausgestattete Kabinen und bietet Platz für 18 Gäste. Das Schiff bietet 7 oder 10 Tagestouren zu den spannendsten Tauchspots rund um die Galapagos Inseln und zu den Höhepunkten gehören die Spots Wolf und Darwin.
 

Ausstattung

Eine großzügige Indoor-Lounge liegt in der Mitte des Schiffes und der Essbereich befindet sich auf dem Hauptdeck. Beide Bereiche sind vollständig klimatisiert, mit gepolsterten Sitzmöglichkeiten und Unterhaltungs-Elektronik-System ausgestattet.

Das äußere Deck hat einen, im Schatten liegenden Sitzbereich, der einen großartigen Platz zum Entspannen zwischen den Tauchgängen bietet, während das Oberdeck ein Sonnendeck mit Cocktailbar darstellt, auf dem sich Taucher über die Eindrücke das Tauchtages austauschen, oder sich auf den Liegen in der Sonne entspannen können.

Die sehr erfahrene Crew freut sich, Sie an Bord begrüßen zu dürfen und Ihnen das Beste auf  den Galapagos Inseln sowohl unter Wasser als auch an Land zeigen zu dürfen.
 

Kabinen

Es gibt eine Masterkabine mit einen Doppelbett auf dem Hauptdeck und 8 weitere Kabinen mit Twin Betten im Unter- und Oberdeck, davon können 6 zu einem Doppelbett umfunktioniert werden.
Alle Kabinen sind sehr modern eingerichtet, verfügen alle über ein eigenes Bad mit Dusche / WC, Föhn, Safe und individuell einstellbarer Klimaanlage.
 

Verpflegung: Vollpension

Täglich werden Ihnen im Restaurant drei vielseitige Mahlzeiten in Buffetform sowie leckere Snacks zwischen den Tauchgängen serviert. Eingeschlossen in der Vollpension, Kaffee, Tee, Trinkwasser & Softdrinks, Bier Wein und sonstige alkoholische Getränke sind kostenpflichtig erhältlich.
 

Tauchbetrieb

Das Tauchdeck befindet sich auf der unteren Ebene und bietet für jeden Taucher reichlich Platz, viel Stauraum für Tauchausrüstung und Zubehör. Für die Fotografen stehen Kameratische und Spüleinrichtung für Kameras zur Verfügung.

Für die Unterwasserfotografen gibt es einen Kameratisch mit Ladestationen und separatem Spülbecken. Getaucht wird von den Beibooten aus.

Nitrox: ist Verfügbar gegen Aufpreis

Übrigens - die Galapagos-Master ist eines der umweltfreundlichsten Tauchsafarischiffe auf den Galapagos-Inseln.
 

Tauchgebiet

Ohne Zweifel gehört Galapagos zu den schönsten und eindrucksvollsten Tauchgebieten der Welt. So spektakulär wie das Inselarchipel mit seiner Flora und Fauna, sowie einzigartigen Tierwelt über Wasser ist, so bietet er dieselbe Faszination auch unter Wasser.
Obwohl die Galapagos Inseln sich auf dem Äquator befinden, sind die Wassertemperaturen durch den Einfluss des Humboldt-Stromes relativ kühl. Diese kalte von der Antarktis kommende Strömung zieht sich die chilenische und peruanische Pazifikküste entlang und biegt dann in Richtung Galapagos ab.
In den Monaten Dezember bis Mai, wenn das Wetterphänomen El Niño auftritt, ist das Wasser etwas wärmer, wobei die Monate September und Oktober die kältesten Wassertemperaturen aufweisen. Die Tauchbedingungen auf den Galapagos hängen von den Strömungen, der Tiefe und den Tauchstellen, sowie der Temperaturen und der Fauna ab. Die Oberflächentemperatur des Meeres besteht von 18ºC bis 30ºC . September bis November sind die kältesten Monate und Februar bis April die wärmste Jahreszeit.

Die hier beschriebenen Tauchplätze stellen nur eine kleine Auswahl der möglichen Tauchspots dar. Die Routenführung ist Wetterabhängig und wird den vorhersehenden Bedingungen angepasst.

Wolf & Darwin, bekannt für Großfisch Tauchen, es ist ein anspruchsvolles und strömungsreiches Gewässer und Anziehungspunkt von Hammerhaischulen, große Gruppen von Galapagos Haien, Walhaie und Seidenhaie. Des Weiteren sehen Sie Seelöwen, Delphine große Thunfische, Adlerrochen und vieles mehr. Des Öfteren wurden auch  Orcas gesichtet.
Es sind die Highlight Tauchplätze auf jeder Galapagos Tauchsafari.
Roca Redonda ist einer der Anziehungspunkte für Hammerhaie, Barrakudaschulen und vielen Arten von Rifffischen. Galapagoshaie werden Sie auch dort antreffen. Man trifft auf Mobulas, so wie auch die Seelöwen die hier heimisch sind.

Vicente Roca ist am nördlichen Zipfel von Isabela, hier erwartet Sie kühles und nährstoffreiches Gewässer, was von den Pinguinen und Molas Molas, auch Mondfische genannt bevorzugt wird. Es gibt aber auch Turtels zu sehen und die verspielten Seelöwen treffen Sie hier auch an.
Die 70 Meter hohe Insel Roca Redonda liegt 25 km nördlich von Isabela und an vielen Stellen sprudeln Luft- und Gasblasen aus dem Sandgrund, die auf den noch immer aktiven vulkanischen Meeresboden hinweisen.

Cousin Rock und Bartolome sind bekannt für das Makroleben an den Galapagos Inseln. Seepferdchen, Frogfische und diverse Nacktschnecken sind hier heimisch, es gibt aber auch größeres zu sehen, wie Adlerrochen, Barakudaschulen, sowie große Galapagoshaie.

Cape Douglas liegt bei Fernandina Island. Der Tauchplatz ist bekannt als idealer Ort um Marine Iguanas unter Wasser beim Abgrasen der Algenflächen zu beobachten.
Genovesa ist ein Highlight in der Unterwasserwelt der Galapagosinseln, hier kreuzen große Fischschwärme ihren Weg. Auch finden sie hier Barrakudas, Makrelen, Thunfische, Schildkröten, Hammerhaie, Mantas und Galapagoshaie.

Technische Daten
 

  • Baujahr    2004
  • Grundrenovierung    2014/ 2015
  • Länge    32,3 Meter
  • Breite    7,5 Meter
  • Motor    2 x MTU 6062 475 HP
  • Geschwindigkeit    12, 5 Knoten
  • Material    Stahl
  • Tauchdeck    2 Süßwasserduschen, Schließfächer, Equipment Stauraum und Auswaschbecken
  • Zodiaks    zwei  
  • Sicherheitsstandards    Alle Sicherheitsstandards nach ISO Norm
  • Wassertank    16 Tonnen
  • Kompressoren    3 x Coltri – Sub M16
  • Nautilus Lifeline    Verfügbar – gegen Gebühr

Leistungen
 

Unterbringung: in der gebuchten Kabinenkategorie mit Dusche und WC

Verpflegung: Vollpension, Snacks, Kaffee, Tee, Saft, Softdrinks

Tauchen: bis zu 3 - 4 Tauchgänge pro Tag inkl. Flasche, Blei & Guide

Transfer: Flughafen  – Schiff – Flughafen
 

Nicht im Safaripreis enthalten

alkoholische Getränke und Trinkgelder

Nitrox: bei 7 Nächte Touren 150 USD – 10 Nächte Touren  200 USD

Inlandsflug zu den Galapagos Inseln
 

Zusatzkosten  (Änderungen vorbehalten)

  • Galapagos Nationalparkgebühr: 100 USD
  • Druckkammergebühr: 35 USD
  • Touristenkarte: 20 USD
     

 Hinweis

Jeder Taucher braucht für die Dauer der Safari eine gültige Tauchversicherung.

Leihausrüstung und Kurse sind nach Voranmeldung möglich.

Die Touren starten und Enden in San Christobal
 

Tauchkurse

  • Nitroxkurs (auf Anfrage)
     

Wichtige Informationen über Tauchen auf Galapagos

Die Route beinhaltet einige längere Überfahrten und obwohl das Safariunternehmen versucht alle geplanten Tauchgänge durchzuführen, kann schlechtes Wetter dazu führen, dass ein Tauchgang ausgelassen wird. Bei Galapagos Master ist Sicherheit der Gäste und der Crew höchste Priorität. Die Crew probiert dann einen alternativen Tauchplatz zu finden.

Das Tauchen auf Galapagos kann auch für erfahrene Taucher sehr anspruchsvoll sein. An vielen Tauchplätzen sind starke Strömungen und die Sicht kann eingeschränkt sein. Abhängig von der Strömung werden pro Tag bis zu vier Tauchgänge angeboten (außer wenn Landausflüge geplant sind). Drei werden am Tag durchgeführt, so lange es genügend Sonnenlicht gibt und die Sicherheit der Taucher dadurch besser gewährleistet werden kann. Der vierte Tauchgang kann ein Nachttauchgang werden, jedoch nur wenn innerhalb geschützter Höhlen, so dass ein Taucher nicht wegtreiben kann.

Die Wassertemperatur schwankt von 21°C bis 30°C zwischen Dezember und Mai, während es zwischen Juni und November kälter ist und die Temperaturen auf 16 – 24°C abfallen.
Viele Sprungschichten sind hier zu erwarten, daher empfiehlt es sich, entsprechende Vorkehrungen zu treffen (z.B. dickerer Anzug).

Eine unverbindliche Reiseanfrage kann auch über den Punkt 'Termine & Preise' gestellt werden.

Ausstattung:

Nitrox gegen Aufpreis • Oberdeckkabine

Lage:

Isla San Cristobal, Galapagos, Ecuador - Galapagos