Indonesien / Java

Java auf der Karte:

Das Wetter vor Ort:

7.17 km/h
30°C
Klarer Himmel

Java

Java, eine vulkanreiche Insel zwischen Sumatra und Bali, ist das geografische und wirtschaftliche Zentrum Indonesiens. Mehr als die Hälfte der Einwohner des Landes leben hier.

Die größte Stadt Javas ist das moderne, weit ausufernde Jakarta, Hauptstadt des Landes. Hier befinden sich das große Nationalmuseum, die Altstadt (Kota Tua) mit Bauten aus der niederländischen Kolonialzeit sowie gehobene Hotels und Einkaufszentren.

Java, eine vulkanreiche Insel zwischen Sumatra und Bali, ist das geografische und wirtschaftliche Zentrum Indonesiens. Mehr als die Hälfte der Einwohner des Landes leben hier.

Die Insel Java, mit seiner über Tausend Kilometer Länge, gehört zu den dichtbesiedelsten Inseln des Indonesischen Archipels.  Trotz allem ist fast ein Drittel ihres Territoriums mit undurchdringlichen tropischen Wäldern bedeckt.  Auf der Insel gibt es 120 Vulkane, 30 von denen tätig sind. Die Insel Java ist der beste Ort für alle, die die Geschichte und Kultur Indonesiens kennenlernen möchten.

Die größte Stadt Javas ist das moderne, weit ausufernde Jakarta, Hauptstadt des Landes. Hier befinden sich das große Nationalmuseum, die Altstadt (Kota Tua) mit Bauten aus der niederländischen Kolonialzeit sowie gehobene Hotels und Einkaufszentren.

Einreise & Visa

Für die Einreise nach Indonesien benötigen Reisende ein Visum sowie den Reisepass, und es müssen eine Hotelreservierung und ein Rückreiseticket vorgelegt werden. Bei der Einreise bekommt man ein Touristenvisum, das einen Monate gültig ist und nicht verlängert werden kann.

Indonesisches Fremdenverkehrsamt
Wiesenhüttenstr. 17
60329 Frankfurt
Tel. (0 69) 23 36 77
Fax (0 69) 23 08 40

Transfer

Java wird von verschiedenen europäischen und asiatischen Fluggesellschaften von Deutschland aus direkt angeflogen. Die reine Flugdauer beträgt ca. 18 Stunden. Außerdem besteht noch die Möglichkeit, die Insel mit einem oder mehreren Zwischenstops,  z. B. auf anderen indonesischen Inseln, zu erreichen.

Angeflogen werden Jakarta und Surabaya; Abflughäfen sind unter anderem Frankfurt, München, Berlin, Zürich und Amsterdam.  Am preiswertesten ist es, in den Monaten Februar, März, Juni, Oktober und November zu buchen.

Die Zeitverschiebung zur mitteleuropäischen Zeit (MEZ) beträgt auf Java 6 Stunden.

Während der Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied 5 Stunden.

Gesundheit

In allen größeren Ortschaften auf Java gibt es gut ausgestattete Krankenhäuser und Privatkliniken, in denen man auch auf englischsprachiges Personal trifft, in kleineren Ortschaften ist man auf Erste-Hilfe-Stationen und einfache Gesundheitszentren oder Arztpraxen angewiesen.

Es gibt auch zahlreiche Apotheken, und die Medikamente sind in der Regel deutlich preiswerter als bei uns.

Der internationale Krankenschein ist in Indonesien nicht gültig, die Kosten für Behandlungen und Medikamente müssen direkt bar bezahlt werden. Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung ist deshalb sehr zu empfehlen.

Impfungen sind grundsätzlich nicht vorgeschrieben, jedoch werden Impfungen gegen Thyphus und Gelbsucht sowie eventuell eine Malaria-Prophylaxe empfohlen. Am besten lässt man sich vor der Reise vom Hausarzt oder dem Gesundheitsamt beraten.

Sehenswürdigkeiten

Java besitzt jede Menge Sehenswürdigkeiten, die sie unbedingt besichtigen sollten. Sei es der Prambanan Tempel, das Ijen Plateau, der Bromo Vulkan oder eben auch der Borobudur Tempel. Sie alle ziehen jedes Jahr eine Menge Touristen an. 

Java liegt nahe am Äquator und hat somit tropisches Klima. Während des ganzen Jahres liegen die Temperaturen zwischen 24 und 31 °C, in Höhenlagen zwischen 16 und 26 °C. Nachts kühlt es nur geringfügig ab. Die Luftfeuchtigkeit beträgt je nach Lage und Jahreszeit zwischen 70 und 95 Prozent.

Man unterscheidet zwei Jahreszeiten: Die Trockenzeit dauert von April bis Oktober, die Regenzeit dauert von November bis März; dann wechseln Sonnenschein und schwere Regenschauer, am häufigsten regnet es im Januar und Februar.